StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Klima- Was tun?

Nach unten 
AutorNachricht
MaxineStuart
Chef-Nervensäge
avatar

Ort : München
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 17.05.09

BeitragThema: Klima- Was tun?   Sa Nov 28, 2009 5:24 pm

Hey ihr Lieben!

Habe vorhin in den Nachrichten gesehen das in einem Fluss in Portugal sämtliche Fische verendet sind und jetzt das Trinkwasser der Menschen dort verseucht ist, weil die 1000enden Fischkörper jetzt im Wasser verrotten. Anscheinend gab es zu wenig Sauerstoff im Wasser und es war zu heiß (oder so was in der Art). Jedenfalls sagte der Sprecher, es gäbe 12 solcher Klima-Brennpunkte auf der Welt, wo sich alles so krass ändert, dass es das Weltklima beeinflusst.
Durch das Ganze soll unser Klima bereits vor 2050 kippen. Der Sprecher sagte dazu, man müsse sich ändern, um die Welt davor zu schützen.
Jetzt meine Frage: WIE ÄNDERN?
Als (mehr oder weniger) naturbezogene Menschen, bzw. Leute die die Kräfte der Natur nützen, müssten wir uns doch irgendwie dafür einsetzen. Hat jemand da vll ne Idee?
Was haltet ihr von dem Thema?

Liebe und so!
MAX
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://max-stuarts-world.blogspot.com/
Deyanara
> Chaoswildfang <
avatar

Ort : Brandenburg
Alter : 33
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 03.09.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Nov 28, 2009 6:02 pm

Naja...ohne jetzt irgendwie entnervt oder so zu klingen-verstehts nicht falsch ;)

Aber das das Klima sich verändert ist ja nun nichts neues mehr, vor ein paar Jahren haben sie das schon mal ganz groß aufgezogen, und ne Zeit lang wars das aktuellste Thema...

Dann wuchs Gras über die Sache, das Interesse der Masse ging wieder verloren und Popstars und DSDS waren mal wieder interessanter-.-

Ich geb dir völlig recht, man sollte was tun, und es ist einfach unglaublich traurig.

Nun ist es ja so das die Welt und das Klima schon immer im Wandel waren ( denke da jetzt so an die Zeit bei den Dinos etc. ;) )....

Ich denke das problem ist nicht der Wandel an sich , sondern wie wir Menschen damit umgehen-ich habe mich vor einigen Tagen mal mit Wingman darüber *winkt Wingman * unterhalten und mich tierisch aufgeregt das der Mensch so doof ist, aber er hat mich auch zum denken angeregt ;)
Wir sollten denk ich bewusster und besser -viel viel besser!!! mit der Erde umgehen und sie besser behandeln-dann müsste man auch nicht daran herummeckern wie kaputt der Mensch den Planeten macht -was er ja schon dolle tut-.-,sondern wie man vielleicht etwas positives aus dem Wandel machen kann oder sich "mitwandelt" und halt versucht so wenig Verluste wie möglich zu machen....schwer auszudrücken was ich empfinde und eigentlich sagen will^^

Das die Welt sich halt mal wieder wandeln muss, ist ja nicht immer gleich was schlimmes- so entwickelt sie sich und hält sich ja am Leben- ich denke wofor der Mensch eigentlich Angst hat , ist das sich für ihn und seine bequemen Lebensbedingungen-die die meissten genießen- einfach etwas ändert...er müsste demnach den Überfluss wahrscheinlich zurückschrauben und selber wieder Kartoffeln stechen und Äpfel pflücken....
Wahrscheinlich schreib ich späternoch mehr dazu ;)

Aber ich finds schön, das es noch Menschen gibt die sich da sorgen und darüber schreiben ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
HexenTochter
Vampir-Hanyou
avatar

Ort : Fern von dem Ort, wo ihr Herz hinmöchte ♥
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 533
Anmeldedatum : 21.05.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Nov 28, 2009 6:10 pm

Zitat :
Ich denke das problem ist nicht der Wandel an sich , sondern wie wir Menschen damit umgehen-ich habe mich vor einigen Tagen mal mit Wingman darüber *winkt Wingman * unterhalten und mich tierisch aufgeregt das der Mensch so doof ist, aber er hat mich auch zum denken angeregt ;)

jepp, wingman regt zum nachdenken an ^^
Aber naja.. der mensch is und bleibt zu doof um zu verstehen, was er anrichtet. Er is eingebildet... *gleich haue von wingman bekomm* *grins* quatsch, spaß..

Ich persönlich bin ein Natur-Nerd. ich liebe sie, und ohne sie geht es echt nicht -.-''
Selbst passe ich darauf auf, das ich nich zu verschwenderisch mit sachen umgeh, das ich meinen müll nich liegen lasse und etc. etc.
Und rauchen tu ich auch nicht xDDDD (shisha zählt net! XD)


LG Hexi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Nov 28, 2009 8:09 pm

Hi,
also ich denke man kann es zwra nun nicht mehr aufhalten, und die Natur befindet sich immer im Wandel das ist normal aber die Menschen können beieinflussen wie Schnell, das nun alles Hoplahop kommt liegt an den Menschen sonst ändert sich die Natur in einem Tempo das auch einige Arten sich entwickeln können und andere wiederrum nicht, aber wne es zu schnell geht ist es eben nicht gegeben das man sich anpassen kann...
Daher sollte man was tun, ich selber denke wen man etwas Anpflanzt, Auf dem Strom verbrauch achtet, Heizung nur dan an wen es Wircklich nötig ist, und stat Fenster stunden lang auf Kipp haben auch einfach mal 5 Minuten ganz auf macht (weniger werme geht verloren aber Frische Luft wird genau wie beim Kipp reingebracht), Obst und Gemüse am besten von Händlern die in Deutschland anbauen kaufen, das alles hilft schon etwas...
Auch sollte man villleicht nicht beim Kleinsten Loch in der Kleidung neue Kuafen sondern erst mal dies auftragen, z.b ich trage nun zuhause am Wochenende wen ich zuhause bleibe eine Hose auf die ich sonst nicht mehr anziehen kann da sie Löcher hat usw, für den Garten, mein zimmer usw ist sie aber noch Tauglich genau wie meine Oberteile die ich nun shcon ewig habe...
Oder auhc Socken lieber selber machen als Kaufen (es ist für die Umweld besser da sie mit Hand erzeugt werden), Auch keinen Fisch kaufen der Vom Aussterben bedrot ist...

Das alles kann man tun...
und noch vieles Mehr...
Ich verusche mich daran zu halten auch wen es nicht immer klappt z.b muss ich meine Anlage auf Stendbay haben damit ich morgens geweckt werde, da ich mitlehr weile bei meinem Wecker nicht mehr aufstehe sondern nur wen cih muscik höre...
Nach oben Nach unten
Igelchen

avatar

Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 21.05.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   So Nov 29, 2009 7:32 pm

Ganz ehrlich: "Der Erde" ist das alles scheiß egal. Wie ihr schon sagtet, Wandel ist nicht aufhaltbar und normal. Vor ein paar Jahrzehnten gingen alle noch von einer neuen Eiszeit aus, jetzt ist es das Gegenteil. Aber letztendlich schaden wir nur uns selbst und vielleicht ein paar Arten von Tieren. Sorry, aber die meisten wären eh irgendwann ausgestorben, das konnten sie auch ohne die Menschen ganz gut.

Aus irgendeinem Grund halten wir Menschen uns immer für das Zentrum von Raum und Zeit. Besondere Veränderungen wurden zu jeder Zeit von den Menschen beschrieben, die davon ausgegangen sind, dass sie sich gerade in ihrer Zeit in einem Umbruch befanden.

Wenn wir die Welt jetzt für uns kaputt machen, kann der Rest der Natur danach wieder aufleben. Das ist ein ganz gewöhnlicher Vorgang. (Zum Beispiel: Es gibt viele Mäuse, also können viele Eulen davon zehren, folglich gibt es mehr Eulen, die die Mäuse fressen. Deshalb gibt es weniger Mäuse, die Eulen haben nicht mehr genug Nahrung. Also gibt es weniger Eulen und die Mäusepopulation erholt sich.)

Klar, bei dieser Argumentation sind mir die anderen Menschen scheiß-egal. Aber es ist die einzige, die wirklich über die Erde und nicht nur über die Menschen nachdenkt.

Und wenn es doch um die Menschen geht und nicht um "die Erde", sollte man vielleicht mal drüber nachdenken, inwiefern man mit dem Geld, dass für Kyoto-Protokoll etc. zum Fenster rausgeworfen wird, nicht besser z. B. Dämme verbessern könnte, um die Welt für die Menschen weiterhin belebbar zu halten.

Zum Sauerstoff in Seen: Das ist kein neues Problem. Das hatten wir vor ca. 15 Jahren in einem See hier auch schonmal. Das Ganze hat sich aber wieder von alleine beruhigt. Keine Ahnung, wie viel Panik mache alles ist...ich zweifle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   So Nov 29, 2009 7:44 pm

Edit: beitrag zum Teil fasch verstanden
Nach oben Nach unten
Wingman



Ort : Andere Wahrscheinlichkeit
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.08.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 10:17 am

Nun, kurz gesagt (hab grad wenig Zeit *g*): Ich bin der Meinung, das nicht CO² einen Einfluss auf unser Klima ausübt, sondern die Sonne. Veränderungen der Sonne sind normal, und kleinere bzw. größere Klimawandel gibt es immer wieder. Im Mittelalter war es z.B. ungewöhnlich warm (heute würden die CO²-Prediger die Alarmglocken läuten), und ein paar Jahrhunderte später gab es eine Art Mini-Eiszeit. Jetzt gehts wieder ein bisschen höher, was zu den Veränderungen der Sonne paßt. Dafür sprechen Daten der NASA, und das es im ganzen Sonnensystem wärmer wird, nicht nur auf der Erde. So schmelzen z.B. die Polkappen des Mars ab.

Bestärkt wird dies durch den kürzlichen Climategate-Skandal, wo Hacker interne Emails eines Klimaforschungsinstitutes erbeutet haben, in denen über Methoden zur Manipulation der Klimadaten gesprochen wird. Weitere Informationen HIER.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 10:22 am

sowas wir einen nie in dne Nachrichten usw gesagt daher kann man sowas ja nicht wiesen, trotzdem kann man aber was dafür tun das der CO² etwas geringer wird das gut ist dieser ja trotzdem nicht...
Auch wen das alles mit der Sonne zutun hat denke ich sollte man trotzdem etwas rücksicht auf die Natur nehmen...
Nach oben Nach unten
Deyanara
> Chaoswildfang <
avatar

Ort : Brandenburg
Alter : 33
Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 03.09.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 11:02 am

Huhuu

Ich denke Wingman ist da auch der Meinung ;)
Aber in dem Punkt hat er ja schon recht- hab mich letztens ja auch mit ihm unterhalten *winkt Wing zu *

Aber sicher-man sollte so oder so bewusster und respektvoller mit der Umwelt und vorsichtiger mit dem CO2 umgehen- ich denke das wir halt mit dieser Zumüllung den Planeten in seiner Entwicklung halt stören und zu Weil auch negativ beeinflussen da wir mit aller Macht versuchen gegen zu wirken....nur stellt sich mir die Frage...
Hindern wir nicht auch so das Entstehen neuer Spezien, neuer Pflanzen....undundund?



Liebe Grüße, Dey
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 11:37 am

das kann schon stimmen das man das verhindert aber wie in dem man auf die Umwelt achtet, so würden auch neue arten entsehen auf dauer da sich das Klima ja selbstendig ändert... und die verschmutzung ist ja auch für viele Pflanzen und Bäume schlecht und wen diese sterben haben wir alle ein großes Problem...
Nach oben Nach unten
Wingman



Ort : Andere Wahrscheinlichkeit
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.08.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 2:13 pm

Wichtig ist auf jeden Fall, das man differenziert. Das es keinen CO²-induzierten Klimawandel gibt, heißt ja nicht, das es garkeine Umweltschädigung durch den Menschen gibt. Umweltgifte und Waldsterben sprechen ja für sich. Wir merken es immer öfter an unserer eigenen Gesundheit, und so manche stadtnahen Wälder sehen IMHO auch nicht so gesund aus, wie ländliche Gegenden.

Als ich vom letzten Sommercamp (abgeschiedenes Waldtal an der Mosel) nach Hause kam (~ 260.000 Einwohner-Stadt), kam mir die Luft richtig stickig und "säuerlich" vor. Bei dem Vergleich merkt man schon, das die Luft offenbar nicht allzu gesund ist. Dagegen kann man wirklich was unternehmen, wenn z.B. endlich diese steinzeitlichen Verbrennungsmotoren (seit 120 Jahren quasi unverändert) durch emissionsfreie Antriebe ersetzt würden. Letzteres gibt es schon (Stichwort: "Wasserauto"), aber wird natürlich stark von der Industrie bekämpft.

Wir können durchaus was für unsere Umwelt tun, ohne auf die CO²-Abzocklüge reinfallen zu müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Sa Dez 05, 2009 2:16 pm

ja das denke ich auch...

Die frage ist nur immer was Hilft wircklich, wer einen Garten hat sollte ihn bepflanzen aber das macht eigentlich fats jeder (auser unser nachbar der mehr beflastert als er überhaubt hier darf im Wasserschutz Gebit mit Lehm boden)

Aber was kann man noch tun?
Nach oben Nach unten
Wingman



Ort : Andere Wahrscheinlichkeit
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.08.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   So Dez 06, 2009 10:32 am

Naja, Mülltrennung beachten, Früchte mit Hülle nicht noch extra in Plastikhülle kaufen (sieht man manchmal bei Bananen), kein Kunststoff mit offenem Feuer abfackeln, natürliche Reinigungsmittel verwenden etc...

Das ist schonmal, was jeder sehr leicht tun kann. Ansonsten hilft auf lange Sicht nur eine Bewußtseinserweiterung der Massen. Denn die Umweltverschmutzung ist nichts anderes, als die äußere Manifestation einer inneren, emotionalen Verschmutzung.

Was auch auf Bewußtseinsebene sehr gut hilft; wie stellt ihr euch eine ideale, utopische Welt vor?

Für mich wäre es eine Kombination aus naturharmonischen, regenerativen Technologien, vielen wilden Naturgebieten (z.B. Permakultur statt Monokultur in der Landwirtschaft) und das Bewußtsein, das wir in Symbiose mit der Natur sind. Sowas läßt sich nicht durch irgendwelche Institutionen aufzwingen (da käme wieder Machtmißbrauch), sondern muß eine Erkenntnis in jedem Menschen werden.

Man stelle sich blitzschnelle Transportmittel vor (z.B. Magnetbahnen in unterirdischen Vakuumröhren), die mit vielfacher Schallgeschwindigkeit an jeden Ort der Erde fahren, und Fluggeräte, die keine giftigen Emissionen mehr verursachen, sondern z.B. mit Antigravitation fliegen. Unbegrenzt schnelle Kommunikation durch Gravitationswellen (da gibts schon Prototypen), statt Mobilfunk-Elektrosmog... Futuristische Konzepte gibts genug.

Ich könnte das noch weiter ausführen, aber ich bin auch gespannt auf eurer Utopia. ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   So Dez 06, 2009 10:42 am

Mülltrenung ist bei uns nun auch schon seit Jahren angesagt, aus mehreren Gründen da man so mehr Platz in der Mülltonne hat, es für die Umwelt besser ist usw...
Ich selber habe mir aus diesem Grund einen alten großen Schukatong genommen und werfe mein Altpapier immer dort rein, wen der Foll ist laufe ich zur Papier Tonne und schütte den Inhalt des Katongs aus und nehme den Katong wieder mit...
Meine Ma besorgt Höchsten Manderinen oder Apfelsinen in einem netz da sie die sonst nicht Transportieren kann, oder in einer Holzkiste...
das mit dem Kunstoff nicht abfackeln sollte man mal meinen Nachbarn sagen (der macht das einmal im jahr mindestens und es Stinkt Bestjalisch)

Desweiteren kann man die Batieren sammeln und zum Reseikling Hoff in der Nähebringen wen man genug hat das macht mein Pa immer, oder in machen läden giebt es auch dafür abgabe Kissten...


Ich selber möchte das in der zukunpft wieder viel mehr Grühn zusehen ist...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Fr März 05, 2010 12:34 pm

@ Wingman
Zitat :
Was auch auf Bewußtseinsebene sehr gut hilft; wie stellt ihr euch eine ideale, utopische Welt vor?

Für mich wäre es eine Kombination aus naturharmonischen, regenerativen Technologien, vielen wilden Naturgebieten (z.B. Permakultur statt Monokultur in der Landwirtschaft) und das Bewußtsein, das wir in Symbiose mit der Natur sind. Sowas läßt sich nicht durch irgendwelche Institutionen aufzwingen (da käme wieder Machtmißbrauch), sondern muß eine Erkenntnis in jedem Menschen werden.

Meine Vision

Willkommen auf meinem Planeten, der Erde: überall verstreut fügen sich kleine Dorfgemeinschaften harmonisch in die Landschaften ein. Rings herum blüht und grünt die Natur, von kristallklaren, lebendigen Bächen, Quellen und Seen durchzogen. Um die Häuser herum winden sich herrlich duftende Kräuterbeete, opulent angelegte Gemüsefelder und Obstplantagen mit köstlichen Früchten. All das gedeiht wunderbar gesund und kräftig.
Die Menschen wohnen in flachen Häusern, die sich durch ihre geschwungenen individuellen Formen verspielt und harmonisch in die Natur einfügen – der Übergang ist so fließend, das er fast unbemerkt bleibt – nirgends ein Zeichen von trennenden Mauern oder Zäunen.
Die Energieversorgung übernehmen kleine geräuschlose Apparate, die aus einer unerschöpflichen sauberen Quelle gespeist werden – Technik nach dem Vorbild und im Einklang mit der Natur.
Überall lachende Gesichter - Menschen, die gemeinsam säen, ernten, füreinander traumhaft köstliche Speisen zubereiten, zusammen singen, tanzen, musizieren – jeder geht seinem Tagewerk nach und tut das, was er liebt gern und mit Freude – niemand arbeitet.
In der Luft liegt ein Duft von Sommerwind und frisch gemähter Wiese als die Dämmerung das letzte Rot der Sonne ablöst. Allabendlich treffen sich Jung und Alt in der Dorfmitte um sich im Schein der Feuer an Geschichten, Melodien und kleinen Leckereien zu erfreuen – ein harmonischer und amüsanter Übergang in einen erfrischenden, erholsamen und gesunden Schlaf.
Viele Menschen durchwandern die Natur auf ihrem Weg zu den mystischen Orten dieser Welt: energetische Steinsetzungen, uralte schattige Wälder, geheimnisvolle Grotten, kristallklar schimmernde Quellen, Bergkämme mit atemberaubender Fernsicht.
In jedem Dorf stehen Fluggeräte bereit, die den geräuschlosen und schnellen Transport in andere Dörfer, Länder und ganze Kontinente ermöglichen – diese Mobilität verbindet die Menschen und es findet ein reger Austausch statt. Auch notwendige Güter werden so transportiert, blitzschnell, lautlos und ohne die Natur zu belasten. All das findet ohne Umweltbelastung statt, Rohstoffe werden zu hundert Prozent wiederverwertet, so dass kein Müll anfällt.
Jeder achtet darauf, der Erde nichts zu nehmen, was nicht unbedingt notwendig ist.
Bereits den Kindern wird spielerisch beigebracht, die Erde als lebendiges Wesen zu betrachten – jedes Kind wird auf seine individuelle Weise gemäß seiner Neigungen und Fähigkeiten unterrichtet – die Natur sorgt erstaunlicherweise dafür, dass in allen Bereichen genügend begeisterte Sachkundige vorhanden sind: Heiler, Geschichtenerzähler, Handwerker, Architekten, Techniker, Sänger, Künstler, Landwirtschaftsexperten, Kräuterkundige, Piloten, Logistiker, Organisatoren und viele mehr.
Die Menschen sind für einander da – es gibt keine Hierarchien mehr, regiert wird föderalistisch durch Räte. Das alles gestaltet sich vollkommen harmonisch und natürlich – Geben und Nehmen, ohne Gier, Neid, Hektik, ohne Geld und andere negative Dinge.
Die Menschen können ihre erstaunlichen Fähigkeiten, wie die Telepathie kultivieren und sowohl untereinander als auch mit dem Tier-, Pflanzen-, und Mineralreich kommunizieren.
Krankheiten gibt es nicht mehr, jedwede Disharmonie wird sofort durch Heiler ins Gleichgewicht gebracht.
Und nach diesem harmonischen, glücklichen Leben verlässt die Seele den Körper jedes Menschen in der Gewissheit, dass bald ein anderes Seelenwesen den Weg zum Menschsein findet und macht sich auf, neues Bewusstsein zu erkunden.

Möchtest Du in dieser Welt leben? Es ist bereits alles vorhanden, um diese Welt zu realisieren!


(Der Text ist urheberrechtlich geschützt.)

Jeder von uns sollte sich jeden Tag fragen, wie er die Welt und sein Leben gestalten kann...viel Vergnügen dabei,

mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben Nach unten
Wingman



Ort : Andere Wahrscheinlichkeit
Anzahl der Beiträge : 265
Anmeldedatum : 09.08.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Fr März 05, 2010 4:01 pm

@ Jane in the Green:

Der Text kommt mir bekannt vor. Ist der nicht aus Rudi Berners Buch "Auf ein Wort!"?

http://www.zurwahrheit.de/

EDIT: Ja, zumindest extrem ähnlich, und zwar auf Seite 6 des Buches.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Fr März 05, 2010 4:38 pm

Lieber Wingman,

ist doch schön, je mehr Menschen die gleiche Idee, Vision, Eingebung haben, um so eher verändert sich die Welt.
Ich finds klasse!

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben Nach unten
MaxineStuart
Chef-Nervensäge
avatar

Ort : München
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 17.05.09

BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   So März 07, 2010 5:08 pm

@Jane: Der Text ist klasse. Die Vorstellung so einer Gesellschaft ist noch schwierig, aber auch schön. Nur glaube ich nicht das sich so etwas von jetzt auf gleich aufbauen lässt. Wie stellst du dir vor das zu erreichen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://max-stuarts-world.blogspot.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   Mo März 08, 2010 12:33 am

Liebe MaxineStuart,

ganz einfach durch TUN! Diese Vision kann jedem von uns Wegweiser sein, handeln müssen wir allerdings selbst.

(Ich weise jetzt gleich am Anfang darauf hin, dass dieser Text wohl etwas länger wird.)

Am einfachsten ist es, wenn ich beschreibe, wie ich mir vorstelle, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, und was ich bereits dafür getan habe.

Bereits als Kind hatte ich das Gefühl, dass wir Menschen gegen unsere wahre Natur leben.
Ich habe nicht verstanden, warum Menschen sich Maschinen kaufen, die ihnen das Geschirrspülen abnehmen, wenn sie dafür umgekehrt mehr von ihrer Zeit in einem öden Beruf verbringen, um sich dieses Gerät leisten zu können.
Ist es nicht viel angenehmer, wenn jeder Mensch die Muße hat, einer geliebten, für ihn befriedigenden Tätigkeit nachzugehen und dazu noch die Zeit, seinen Abwasch in aller Gemütsruhe erledigen zu können?
Die meisten Menschen in meiner Umgebung behaupten schon immer, dass ich mir die Welt mache, wie sie mir gefällt – Aha, wirst Du jetzt denken – die Gute hat das „Pipi Langstrumpf Syndrom“.
Ja, so könnte man es nennen – allerdings mit dem Unterschied, dass meine Welt sich so verändert, wie ich es mir vorstelle. Und was bei mir funktioniert, das könnt Ihr auch! Magie ist ja im Grunde nichts anderes – egal ob mit oder ohne Ritual, jeder bündelt Energie und richtet dabei seinen Fokus auf das, was er verändern/bezwecken möchte.

Wenn man Dir alles wegnimmt, Haus, Besitz, Status, Deinen Job, und Dir nur die Kleider lässt, die Du am Leib trägst, wer bist Du dann?
Vor Dir liegen alle Möglichkeiten, Dein neues Leben zu erschaffen, welche Wahl triffst Du? Erschaffst Du Dein Leben so, wie es jetzt ist, oder wählst Du einen anderen Weg?

Die erste Annäherung an diese Vision war die Überlegung, welche Arbeit ich mit Freude bereit bin zu tun – und damit meine ich solche Tätigkeiten, bei denen ich mich „im Fluss“ befinde, wo die Zeit wie im Fluge vergeht, ich meine Konzentration behalte und am Ende meines Tagewerks glücklich über das Erschaffene bin.
Damit verwandt ist die Frage, ob wir Menschen wirklich acht Stunden und mehr pro Tag arbeiten müssen: wir produzieren viel zu viel, es genügt völlig, wenn jeder Mensch nur den halben Tag lang arbeitet.
Anmerkung am Rande: achtet mal darauf, wo der Knoblauch herkommt, den Ihr kaufen könnt – mittlerweile größtenteils aus China. Nun frage ich ernsthaft, warum wird Knoblauch durch die halbe Welt transportiert – gibt’s in Spanien oder Holland keinen Knoblauch mehr? – natürlich weil er billiger ist! Das bedeutet, höherer Ressourcenverbrauch durch weiteren Transport, Arbeit in China zu Hungerlöhnen, Arbeitsplätze in Spanien fallen weg und die Discountmärkte/Nahrungsmittelkonzerne werden zu immer größeren Monopolisten – wer will das schon?

Warum produzieren wir so viel? Weil wir eine Wegwerf-Gesellschaft sind. Deshalb betreibe ich Ressourcenschonung – ich kaufe und verkaufe Marken- (Frauen! *grins*) Klamotten auf dem Flohmarkt und im Second Hand Shop, ich stelle Likör, Gewürzsalze und Essig selbst her (meine Freunde reißen sich darum!). Meine Freundinnen bitte ich, von ihren Pflanzen Ableger zu züchten – im Austausch gegen meine Kostbarkeiten.
Und glaubt mir, ich lebe immer noch im Luxus und Wohlstand, was ich durchaus behaupten darf, denn ich bin in der Zone (DDR) geboren und weiß, was Mangel bedeutet.
Sicher hat jeder von Euch noch eigene Ideen zu diesem Thema, das ist ja nur ein Kurzportrait. Durch diese Ressourcenschonung benötige ich weniger Geld bei gleicher Einkommenssituation.

Was mich zum nächsten Punkt bringt: mit diesem gesparten Geld kann ich Land und Eigentum kaufen. Nach deutschem Recht muss man das Land ja „besitzen“ – die Naturgeister lachen sich tot *grins* - um es bebauen und nutzen zu können. Nun ja, ich als Landbesitzer kann dann mein wunderbares flaches (ich wollte schon immer ein rundes, so wie das Goetheanum) Haus bauen, das sich so an die Landschaft anschmiegt, das es mit der Natur eins wird.
Eine meiner besten Freundinnen besitzt bereits Eigentum, was sie dann gerne gegen ein Stück Land neben meinem veräußert – da sind wir schon mal zwei, also eine Gemeinschaft.
Kurze Info: ich kenne ein Behindertenheim in der Eifel, in dem genau solche Häuser stehen – und den Namen des Architekten weiß ich auch (Frohlocken!).

Unschwer zu erkennen, wie begeistert ich von dieser Idee bin!

Was fehlt noch, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen – ah ja, die „Freie Energie“. In dieses Thema arbeite ich mich gerade ein, und habe auch schon ein paar Versuchsanordnungen notiert, die ich demnächst gern experimentell umsetzen möchte – falls Ihr Ideen und Vorschläge habt – bitte meldet Euch.
Eben Technik nach dem Vorbild und im Einklang mit der Natur. Als Schlagworte nenn’ ich Repulsine, Viktor Schauberger, Hauskraftwerk, Kupfer Ei, Wilhelm Reich.

Was brauchen wir noch? Mehr Menschen, die diese Idee in die Wirklichkeit bringen. Ich persönlich bevorzuge den Weg Nachahmung durch Vormachen, will heißen, wenn ich diese Vision im Kleinen umgesetzt habe, können sich andere Menschen ein Bild davon machen und entscheiden, auch so zu leben.
Es muss ein fließender Übergang stattfinden, sonst kommt es zu Revolutionen und Aufständen, bei denen Menschen zu Schaden kommen könnten – das will ich nicht – schließlich ist Harmonie das oberste Gebot *grins*.

Was die Regierungsform angeht, denke ich, wenn der Weg so weit geebnet ist, findet sich das föderalistische Rätesystem schon ein.

Wie schon gesagt, vor Dir liegen alle Möglichkeiten – wie möchtest Du leben?

Was ist wichtig - was erfüllt Dich?

Wie sollen Deine Kinder und zukünftige Generationen auf unserer Erde leben?

Ich hoffe, ich konnte ein paar Fragen beantworten.

Mit herzlichem Gruß Jane in the Green
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Klima- Was tun?   

Nach oben Nach unten
 
Klima- Was tun?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Auf der grünen Wiese :: Plauderecke-
Gehe zu: