StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Keltische/Nordische = Germanisch?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MaxineStuart
Chef-Nervensäge
avatar

Ort : München
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 17.05.09

BeitragThema: Keltische/Nordische = Germanisch?   So März 28, 2010 9:28 am

Hey ihr Lieben!

Und das Max nervt euch mal wieder!
Ich hab mir mal Gedanken gemacht über die nordischen/keltischen Symbole und hab dabei gemerkt, dass da ziemlich wenig auf Anhieb aus dem Netz zu ziehen ist. Es hat mich, um ehrlich zu sein, selber verblüfft wie wenig ich über diese Muster weiß. Kennt jemand von euch sich besser damit aus? Kann vll irgendwer erklären, was es mit diesem oder jenen Symbol auf sich hat?
Kann man eigentlich diese ganzen Symbole á la Lebensbaum und Thors Hammer (oder so) als germanisch betracheten? (Schon peinlich, sind meine Vorfahren und ich weiß das nicht! )
Oder gibts da wieder Unterschiede?
Kennt jemand von euch zufällig ein paar anständige Websites die sich damit beschäftigen?
Ich dank euch schon mal im Vorraus für die Mühe!

Liebe und so!
MAX
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://max-stuarts-world.blogspot.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   So März 28, 2010 11:20 am

Liebe Maxine,

um Deine Frage zu beantworten, muß ich ein wenig ausholen: die Völker der Kelten und Germanen bestanden aus vielen verschiedenen Stämmen, deren Siedlungsgebiete sich teilweise überlappten.
Die meisten keltischen Muster, die Du findest, stammen aus England und Irland, wo die Religion der Kelten (im Vergleich zum restlichen Europa) dem Vormarsch des Christentums noch relativ lange standhalten konnte.
Kelten und Germanen hatten kulturelle Gemeinsamkeiten, wie die Runen(schrift) und Bäume - Unterschiede gab es wohl vor allem in der Religion: da die Kelten keine nennenswerten Schriftstücke hinterlassen haben, ist die gängige wissenschaftliche Annahme, daß sie in etwa die Religion Wicca praktiziert haben, bzw. diese Form aus dem Kelten/Druidentum entstanden ist.
Die Germanen hingegen hatten als Götter die Asen und Wanen und als Symbole z.B. Thors Hammer und den Weltenbaum. Der Weltenbaum taucht allerdings auch in anderen Religionen auf.
Was nun beide Völkergruppierungen wieder vereinte: Germanen und Kelten lebten in ihrer Sippe, sie legten großen Wert auf diese familiären Bande und auch auf ihre jeweilige Stammeszugehörigkeit.
Wurde ein Mitglied aus der Sippe ausgestoßen, kam das dem gesellschaftlichen Tod gleich.

Da Kelten und Germanen unterschiedliche Religionen hatten, benutzten sie auch unterschiedliche Symbole und Muster. Webseiten kann ich Dir keine nennen, aber als Lektüre zum Beispiel: Der westliche Weg von Caitlin & John Matthews

Ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen - ist gar nicht so einfach, da sich auch namhafte Wissenschaftler nicht einig sind, wo sich Brauchtum der Kelten und Germanen überlappen.
Nach oben Nach unten
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 40
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   So Jun 24, 2012 12:16 am

MaxineStuart schrieb:
Hey ihr Lieben!

Und das Max nervt euch mal wieder!
Ich hab mir mal Gedanken gemacht über die nordischen/keltischen Symbole und hab dabei gemerkt, dass da ziemlich wenig auf Anhieb aus dem Netz zu ziehen ist. Es hat mich, um ehrlich zu sein, selber verblüfft wie wenig ich über diese Muster weiß. Kennt jemand von euch sich besser damit aus? Kann vll irgendwer erklären, was es mit diesem oder jenen Symbol auf sich hat?
Kann man eigentlich diese ganzen Symbole á la Lebensbaum und Thors Hammer (oder so) als germanisch betracheten? (Schon peinlich, sind meine Vorfahren und ich weiß das nicht! )
Oder gibts da wieder Unterschiede?
Kennt jemand von euch zufällig ein paar anständige Websites die sich damit beschäftigen?
Ich dank euch schon mal im Vorraus für die Mühe!

Liebe und so!
MAX


Hallo Maxine,

bin ja ganz neu hier und freue mich dementsprechend, gleich etwas zu lesen, mit dem ich mich auskenne. Allerdings ist das Thema schon zwei Jahre alt ... Ist Deine Frage noch aktuell oder ist mittlerweile alles klar?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   So Jun 24, 2012 10:45 am

Ich denke, selbst wenn das für Max nicht mehr aktuell sein sollte, wenn du was drüber weißt, wäre es für viele interessant =)
Nach oben Nach unten
MaxineStuart
Chef-Nervensäge
avatar

Ort : München
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 17.05.09

BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   Mo Jun 25, 2012 6:24 am

@Cassandra: Das Thema interessiert mich immer noch. Außerdem ist es wie Laurin sagt, selbst wenn es nicht mehr für mich interessant wäre, gibt es sicher andere im Forum die sich darüber freuen würde. ^^
Ich erwarte deinen Beitrag mit Spannung. Zwinker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://max-stuarts-world.blogspot.com/
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 40
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   So Aug 26, 2012 2:20 pm

So, jetzt mit zweimonatiger Verspätung meine Antwort (tut mir leid, dass es so lange gedauert hat):

Zuerst mal zu Deiner Frage, ob es gute Literatur zu dem Thema gibt. Also im Internet fündig zu werden ist tatsächlich schwierig. Vorallem weil viele Seiten daherkommen, als wären sie der Weisheit letzter Schluss (oder wie das heißt). Du kannst aber davon ausgehen, je sicherer sich ein Verfasser ist, desto weniger seriös ist er. Gerade was die Kultur der Kelten angeht (die einfach mal nichts Schriftliches fabriziert haben), wird unheimlich viel behauptet, von dem leider auch unheimlich viel einfach nicht stimmt bzw. auf nichts greifbares zurück zu führen ist.
Aber wenn Du Dich für Symbolik interssierst, könnte ich Dir etwas von der Uni schicken oder hier rein stellen (wenn ich mal rausgefunden habe, wie das geht) - natürlich mit Quellennachweis und allem was so dazu gehört.

Hier erstmal ein kleiner historischer Abriss: die Kelten sind vermutlich zum ersten Mal um 600 v. Chr. aus dem Dunkel der Geschichte getreten. Verschwunden in dem Sinne sind sie natürlich nicht, aber aufgrund der röm. Expansion bzw. der Völkerwanderung wurden die keltischen Stämme (entgültig um 15/ 50 v. Chr. herum) aufgerieben, viele Mitglieder wurden getötet oder verschleppt und der Rest verschmolz mit anderen ethnischen Gruppen. Man darf auch nicht von DEM Volk der Kelten sprechen, da sie aus unzähligen Stämmen mit eigener Sprache, Rechtssprechung und Traditionen bestanden. Und diese einzelnen Stämme hatten auch kein nachweisbares Gemeinschaftsgfühl im Sinne von "Wir sind ein Volk", und so. Auch hatten sie ein riesiges Verbreitungsgebiet, das von Irland bis zum Schwarzen Meer reichte! Wenn man heute beispielsweise in Irland oder der Bretagne von keltischem Erbe spricht, ist das so eine Sache. Letztlich ist es - und hier betrifft es vorallem die Symbolik - stark verwässert von germanischen, römischen und sonstigen Einflüssen.
Die Germanen tauchten in schriftlichen Quellen vermutlich erstmalig im 4. Jh. auf. Im Gegensatz zu den Kelten konnten sie sich behaupten und sich ab dem 5. Jh. auch politisch etablieren. Da viele Germanen (mehr oder weniger freiwillig) unter den Römern gedient haben, ist von ihnen hinsichtlich ihrer Kultur, Sprache etc. auch viel mehr konkretes überliefert.

Zu den von Dir erwähnten beiden Symbolen "Thors Hammer" und "Lebensbaum":
Thors Hammer ist ein rein nord-germanisches Symbol und taucht erstmals in der Edda des Snorri Sturluson (Anfang 13. Jh.) auf. Hier wird erzählt, wie der Hammer Mjölnir von den Zwergen geschmiedet wird. Neben anderen Eigenschaften fliegt er nach einem Wurf wieder in die Hand des Besitzers zurück. Benutzt werden kann der Hammer ausschließlich von Thor.
Das Symbol des Hammers selbst aber ist schon viel älter - die ersten Funde von kleinen Beil-Anhängern stammen aus dem 9. Jh.. Auch wieder fast ausschließlich im Skandinavischen Bereich. Man geht davon aus, dass der Hammer (als Werkzeug und Waffe) für Stärke und Ausdauer steht und wohl auch den Blitz symbolisieren soll - deshalb wurde er vermutlich dann auch später zu einem Attribut des Donnergottes.

Der Lebensbaum als Motiv kommt in sehr vielen Kulturen vor. Bei den Germanen (hier auch wieder hauptsächlich die Nordgermanen) versteht man darunter die Yggdrasil. Laut der älteren Edda handelt es sich hier um eine Esche, die als Weltenbaum den Kosmos (d.h. die Götterwelt, die Welt der Menschen und das Unterreich) verkörpert.

So, genug geschwallt. Wie gesagt, ich kann - bei Interesse - hier was von der Uni reinstellen oder falls Du noch was zu anderen speziellen Symbolen wissen willst, könnte ich da in meinem Hirn kramen, ob ich was darüber weiß.


Zuletzt von Cassandra am Di Sep 11, 2012 10:53 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MaxineStuart
Chef-Nervensäge
avatar

Ort : München
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 17.05.09

BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   Di Sep 11, 2012 7:40 am

@Cassandra:
Vielen herzlichen Dank für den schönen Beitrag. Wirklich toll wie viel Mühe du dir da gegeben hast. Auch Uni-Sachen würden mich sehr interessieren, spezielle Symbole fallen mir grade nicht ein.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://max-stuarts-world.blogspot.com/
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 40
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   Di Sep 11, 2012 10:56 am

Danke :) , gern geschehen.


Zuletzt von Cassandra am Sa Okt 06, 2012 12:42 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Keltische/Nordische = Germanisch?   

Nach oben Nach unten
 
Keltische/Nordische = Germanisch?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Germanische Glaubensgemeinschaft GGG-Neue Nazis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Die Macht der Magie :: Religionen und Traditionen-
Gehe zu: