StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Das druidentum nun als religion anerkannt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Niniane

avatar

Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.05.10

BeitragThema: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 5:06 pm

hier habe mal was gefunden...*freu*
endlich gehts mal etwas vorwärts...

http://www.bbc.co.uk/news/uk-11457795

es ist zwar auf englisch geschrieben aber trotzdem find ich es toll :D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexenwald.forumieren.com/forum.htm
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 5:16 pm

Nach oben Nach unten
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 5:27 pm

Hab ich vorhin auch schon gelesen,in irgendeinem Sonntagsblättchen :D Also ich finds gut.Schade nur,dass sowas bei uns nicht anerkannt wird....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Niniane

avatar

Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.05.10

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 5:58 pm

ja das stimmt,aber irgendwann werden wir hier auch bereit dafür sein..unsere zeit ist leider ncoh nicht soweit :(
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexenwald.forumieren.com/forum.htm
Ashmodai
Moderator
avatar

Ort : Shamain
Alter : 44
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 02.10.08

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 6:13 pm

Ich habe es gestern Abend gleich, als ich es gelesen hatte, hocherfreut auf mein Blog gestellt.
Ich finds toll.
*seufz* Ich will doch eh in England leben (Irland tuts aber auch :D )

_________________
...and my part's more than this life's flame or spark...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 6:16 pm

Ich würde Irland vorziehen,und Druide zu werden,wäre ohnehin reizvoll ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Ashmodai
Moderator
avatar

Ort : Shamain
Alter : 44
Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 02.10.08

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   So Okt 03, 2010 6:30 pm

Ein lang gehegter Traum von mir, das Wissen wiederzuentdecken.
Hach ja...und ein Häuschen am Ring of Beara...da würde ich nicht Nein sagen.

_________________
...and my part's more than this life's flame or spark...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   Di Nov 16, 2010 7:52 pm

Ich finds schön für die Menschen dort Thumbs up
Für mich persönlich ist das Druidentum jedoch keine Religion, sondern eher eine Lebenseinstellung ;) Ich habe meinen eigenen Glauben, den ich dank der Religionsfreiheit in Deutschland auch ausleben darf (auch wenn Fremde dann einen schief angucken, wenn ich über die Magie von Mutter Natur rede ^.^ vielleicht würde eine offizielle Anerkennung einfach zu mehr Verständnis und zu weniger doofen Blicken führen Rolleyes )
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   Mi Nov 24, 2010 7:22 pm

Ähm, zumindest Asatru und Unitarier sind in Deutschland als Releigionen anerkannt...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   Mi Nov 24, 2010 8:17 pm

Man kann hier jederzeit einen religiösen Verein gründen. Das will nichts heißen. In jeder Stadt gibt es Dutzende davon, Freikirchen, muslimische Gemeinden, und in ganz großen Städten auch noch ausgefallenere Sachen wie Buddhisten oder heidnische Vereine. Das große Ding in Deutschland wäre die KdöR, die Körperschaft des öffentlichen Rechts. Dafür braucht es je nach Bundesland hunderttausende oder Millionen Mitglieder (oder ggf. vor 1933 einen vergleichbaren Rechtsstatus).
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   Do Nov 25, 2010 8:38 am

So schön es ist, wenn eine Religion "anerkannt" wird - ich weiß nicht so recht, ob ich das überhaupt wollte.

Um beim Druidentum zu bleiben, dass das auf dem Höhepunkt seiner Macht eine vernetzte Organisation war, die halb Europa nicht nur religigiös, sondern vor allem politisch beherrschte, hat seine Berechtigung und seine Geschichte. Die Druiden waren das einzige, was die autonomen keltischen Stämme und ihre FührerInnen über sich anerkannten und als Autorität sahen. (Kein Wunder, dass die Römer alles daran setzten, die Druiden zu verfolgen, während sie die keltische Religion als solche durchaus anerkannten und dessen Götter in ihren Glauben mit einflochten) Zu diesem Zeitpunkt war das Druidentum schon lange überliefert und war ohnehin durch seine mündliche Weitergabe auch flexibel und vorwärtsgewandt - offen für Veränderungen und Einflüsse anderer, wie man auch an der Einbindung des frühen Christentums in Irland sieht.

Allerdings sind wir meiner Ansicht nach erst am Beginn einer Wiederentdeckung, und das, was in Großbritannien als Druidentum bezeichnet wird, leitet sich aus einer Art Loge ähnlich wie vieler anderer ab.

Die Frage ist, was nämlich überhaupt "das Druidentum" ist.

Um als Religion anerkannt zu werden, braucht es Führer, Oberhäupter, eine Art Glaubenskanon, Satzungen, Richtlinien und so weiter. Schließlich will der Staat wissen, was er so anerkennt.

Man sieht ja an den Grabenkämpfen der heidnischen Szene, wohin es führt, wenn man versucht, religiöse Richtungen zu definieren und nach außen hin festzulegen.

Das gab es auch z.B. im Christentum, als es an Macht gewann. Einzelne Abspaltungen mit unterschiedlichen Vorstellungen kämpften gegeneinander um den "wahren christlichen Glauben". Mit teilweise verheerenden und erschreckenden Folgen.

Ich weiß nicht, ob ich das wollte - eher nicht. Ich bin froh, dass, wie hier im Forum auch, unterschiedliche Auffassungen nebeneinander stehen bleiben können und die Diskussionen und der Erfahrungsaustausch nicht auf der Machtebene, sondern auf der Sachebene geführt werden kann.

Seekriegergrüße Seahorse
Nach oben Nach unten
Rachel

avatar

Ort : NRW
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 31.07.11

BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   Sa Sep 10, 2011 9:01 am

Aber das entscheidende finde ich, das es somit von der Gesellschaft vielleicht nicht mehr so als 'Spinnertum' angesehen wird und Naturreligiöse nicht mehr so eine Ablehnung erfahren. In den Usa wurde bspw. das Wiccatum schon vor viel längerer Zeit auch als Religion anerkannt. Ich finde das einen großen Schritt nach vorne. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum Deutschland da hinterher hinkt, wenn unser Land doch auch sonst so um (religiöse) Freiheit und Toleranz bemüht ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rachels-web.blogspot.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das druidentum nun als religion anerkannt   

Nach oben Nach unten
 
Das druidentum nun als religion anerkannt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Religion ist Opium des Volkes
» Achtung - Religion und Politik!
» Lügen in Religion, Politik und Wissenschaft
» Der Islam - eine Religion des Friedens?
» Bedeutung von Schilo

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Die Macht der Magie :: Schamanismus und Druidentum-
Gehe zu: