StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Inkarnierte Vampire

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 10:57 am

Zitat :
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass wir hier lediglich von einer Art paralleler Welt zu der unseren sprechen und das Kins eben inkarnierte Wesen aus dieser Welt sind.
zu dem Begriff parallele Welt gibt es ja unterschiedliche Theorien, je nach dem ob man der Meinung ist unser Universum ist unendlich groß oder nicht. Des weiteren geht es doch bei parallel Welten darum das eben ein weiteres ich eben entweder genau das selbe gerade mach und einen Beitrag in diesem Forum schreibt oder einen ganz anderen Weg eingeschlagen hat. Hier geht es aber mehr um Ebenen. Die Astralebene, die das menschliche Bewusstsein ja auch erreichen kann ist meines Erachtens ja auch keine parallel Welt. Oder reden wir jetzt an einander vorbei?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 11:11 am

Stunning-Ghost schrieb:
Hier geht es aber mehr um Ebenen. Die Astralebene, die das menschliche Bewusstsein ja auch erreichen kann ist meines Erachtens ja auch keine parallel Welt. Oder reden wir jetzt an einander vorbei?

Nein, tun wir garnicht. Ich habe nur gerade festgestellt, dass die Begriffe "Welten" und "Ebenen" eigentlich nicht austauschbar sind und ich sie teilweise einfach falsch benutzt habe.

Du schreibst, dass das menschliche Bewusstsein in der Lage sei, besagte Astralebene zu erreichen. Wie und unter welchen Bedingungen ist das möglich? Sprich, wäre auch ich dazu in der Lage?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 11:21 am

Zitat :
Warum sollten Wesen, die eine höhere Bewusstseinsebene erreicht haben (und das müssen sie, denn sonst wären sie ja kaum zu soetwas wie bewusster Reinkarnation fähig), ausgerechnet in unsere Welt kommen wollen? Um zu helfen? Wozu? Wenn sie so hoch entwickelt sind, müssten sie ja wissen, dass das Leben seinen Weg selbst finden muss und Einmischung von außen immer ungut ist. Aus Interesse? Warum?

Wer sagt,dass Astralwesen zwangsläufig hochentwickelt sind? Wären sie das,würden sie nicht den Wunsch verspüren,als Menschen ihre eigenen Erfahrungen zu machen,und etwas dazuzulernen.Wenn das dann der Grund ist,als Mensch zu inkarnieren.Denn wie gesagt,die Gründe sind verschieden.Manche sind auch hier,um zu helfen.Das sehe ich teilweise auch als meine Aufgabe.Aber um zu helfen,brauche ich natürlich diesen Körper,weil ich als feinstoffliches Wesen nichts ausrichten kann.Ich möchte den Menschen helfen.Und kann dabei noch eigene Erfahrungen machen.Warum also nicht? Wenn ich schonmal hier bin und WEIß,dass ich helfen kann,dann kann ich es auch tun.

Es soll auch Naturgeister-Otherkin geben,die gerne helfen möchten,die Natur zu bewahren.Weil ihnen diese Welt eben NICHT egal ist.Naturgeister sind teilweise für bestimmte Pflanzen,Tiere oder anderes verantwortlich und können mit stofflichem Körper eben besser etwas ausrichten.

Weiters glaube ich,dass dein Problem zu verstehen darin liegt,dass du Astralwesen als etwas "Besseres" oder wahnsinnig hochentwickelte,nahezu perfekte Wesen siehst,was sie nicht sind.Auch Feen,Drachen,Engel usw. haben ihre Eigenarten,Macken und entwickeln sich weiter.So wie Menschen auch.

Und auch die sind meiner Meinung nach in der Lage zu wählen,ob sie inkarnieren wollen.Reinkarnation ist nichts Willkürliches.Weder bei Kin,noch bei Menschen.

Was die Astralebene angeht,da habe ich glaube ich im allgemeinen Otherkin-Thread schon gesagt,dass jeder Mensch auch dort hin reisen kann.Dafür müsste es geführte REisen (auf CD) oder auch ganz normale,schriftliche Anleitungen im Internet geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.forumotion.com
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 11:25 am

ob du jetzt dazu in der Lage wärst weiß ich nicht, kommt auf die entsprechende Person an, manche können es manche nicht (oder wollen nicht, oder haben sich noch nie daran versucht oder oder oder). Zum Thema Astralreise gibt es glaub ich auch genug Literatur mit Meditationen und Übungen, mit denen man das erlernen kann, so weit ich mich nicht irre. Aber ich glaube das geht dann doch schon recht am eigentlichen Thema Vampyre vorbei oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 11:45 am

Masahiro schrieb:
Weiters glaube ich,dass dein Problem zu verstehen darin liegt,dass du Astralwesen als etwas "Besseres" oder wahnsinnig hochentwickelte,nahezu perfekte Wesen siehst,was sie nicht sind.Auch Feen,Drachen,Engel usw. haben ihre Eigenarten,Macken und entwickeln sich weiter.So wie Menschen auch.

O.k. vermutlich hast Du recht. Wahrscheinlich bin ich noch zu sehr in dem Denken verhaftet, alles was nicht-menschlich ist und auch sonst nichts "weltlichem" entspricht, müsse zwangsläufig eine Art Superrasse sein. Aber Du musst auch zugeben, dass alles was es so an Literatur zu dem Thema gibt, schon extrem in die Richtung geht. Vielleicht ist es auch nur so, dass wir Menschen die Tendenz haben, uns in die Vorstellung zu verlieben, es gäbe so großartige, machtvolle und überlegene Lebewesen. Das gibt uns dann eine - wie auch immer geartete Hoffnung - es könne eben doch nicht alles so durchschnittlich, "fehlerhaft" und lernbedürftig (eben menschlich) sein.


Masahiro schrieb:
Was die Astralebene angeht,da habe ich glaube ich im allgemeinen Otherkin-Thread schon gesagt,dass jeder Mensch auch dort hin reisen kann.Dafür müsste es geführte REisen (auf CD) oder auch ganz normale,schriftliche Anleitungen im Internet geben.

Das ist richtig - aber mal ganz ehrlich: würdest Du als Laie einfach mal so drauf losprobieren, ohne zu wissen worauf Du Dich da gerade einlässt? Und es gibt ja immer solche und solche Literatur. Mir sind da schon Sachen untergekommen Glotz ... Von daher würde ich das nie im Alleingang ausprobieren wollen.


@Stunning-Ghost: Du hast Recht - wir sind gerade ziemlich am Thema vorbei. Ich wollte zu Reinkarnation eh´ einen eigenen Thread eröffnen (ohne langsam auf den Wecker gehen zu wollen). Es gibt zwar schon zwei, aber bei denen geht es um konkrete Reisen bzw. um bestimmte Personen. Und ich wollte einfach mal ganz allgemein wissen, wie ratsam so ein Selbstversuch eigentlich ist.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Mi Jul 04, 2012 12:47 pm

Zitat :
Vielleicht ist es auch nur so, dass wir Menschen die Tendenz haben, uns in die Vorstellung zu verlieben, es gäbe so großartige, machtvolle und überlegene Lebewesen. Das gibt uns dann eine - wie auch immer geartete Hoffnung - es könne eben doch nicht alles so durchschnittlich, "fehlerhaft" und lernbedürftig (eben menschlich) sein.

Jap.Ganz genau =)

Zitat :
Das ist richtig - aber mal ganz ehrlich: würdest Du als Laie einfach mal so drauf losprobieren, ohne zu wissen worauf Du Dich da gerade einlässt?

Habe ich gesagt,dass man losprobieren soll,ohne zu wissen,was man tut? Ich setze immer voraus,dass man,wenn man irgendetwas tun möchte,sich auch vorher hinreichend informiert hat ;) Es ging mir darum,dass THEORETISCH jeder astralreisen kann.Und - du wirst lachen - bestimmt bist auch du schonmal unbewußt astralgereist.Nämlich im Traum.Das passiert jedem Menschen immer mal wieder.Manchmal,wenn Träume sehr real scheinen,kann es sich um eine Astralreise handeln.

Aber so langsam schweifen wir wirklich arg ab ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.forumotion.com
Soulbreaker
Der-Mann-der-immer-viel-zu-komplizert-denkt
avatar

Ort : old roman city
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 12:39 pm

Zitat :
In Anbetracht dessen was ich fragte ist diese Antwort verwirrend.Was genau willst du damit

jetzt ausdrücken.....?

Naja, der V macht sich das Leben also selbst ganz schön scher, da er solche Spekulationen aufstellt

und auch immer ein gewisses Leiden beinhaltet, welches er nicht ganz begründen kann... also ist

dieses filmmäßige "Trauervampir"-Bild nicht gänzlich falsch...


Zitat :
Ehrlichgesagt - und ich weiß,das klingt jetzt sehr brüsk - wenn ich mir die Vampyre

angucke,die ich kennengelernt habe,dann wundert es mich manchmal nicht.Gutes Benehmen bzw.

gute Kinderstube - keine Spur.Das waren fast alle "Charakterschweine" mal ganz salopp gesagt.Und

das hat mit dem Kint-Typ sicherlich nichts zu tun gehabt.Eher war es so,dass diese Leute das Vampyr-

Sein als Ausrede für schlechtes Benehmen benutzen - was allerdings nicht nur Vampyren vorbehalten

ist.Es gibt auch diverse andere "Kins" die sich dermaßen in was reinsteigern dass sie meinen,sie

müssten im Wolfskostüm rumrennen, Menschen jagen und fressen.Ohne Scherz jetzt.Wie gesagt.Ich

habe vieeeel gesehen.

:-P Jap, genau das, aber dieses typische "Ich muss jetzt autentisch wirken" was solche ... Menschen

öfters an den Tag legen lässt sie entweder als Livestyler oder als schlecht erzogen auffliegen...

Deswegen ist es ja so wichtig, diese eigentlich völlig normalen Regeln nochmal zu vermitteln!



Zitat :
Glaube ich nicht.Die "Bedürfnisse" meiner Kin-Arten sind auch nicht besonders

hervorstechend.Aber ich glaube mannchmal,dass die übermäßig starke Empfindung solcher

Bedürfnisse damit zu tun hat,dass man sich nicht richtig damit arrangiert hat,hier ein Mensch zu

sein.Es ist also mehr psychologischen Ursprungs.

Hmm... klingt einläuchtend!


Zitat :
Ist das selbe wie mit Phantomgliedmaßen.Fühlt man sich unwohl,hat Stress,zu viel Kontakt

mit Menschen gehabt obwohl man empfindlich ist,wird einem alles zu viel,und man hat dieses

"Heimweh".Dann spürt man plötzlich die Flügel oder andere Phantomgliedmaßen,weil man lieber

"Zuhause" wäre.

??? Du auch?


Zitat :
Blut ist aber eben auch Energieträger.Und manchmal glaube ich,dass übermäßiges Verlangen

nach Blut oder Energie anderer aus einem Mangel an eigenem Chi(Lebensenergie) resultiert.Oder

daraus,dass das eigene Chi nicht richtig fließt.

Öhm... ich dachte das wäre eingebürgert? Bzw. das ist die Erklährung, die ich für mich auch gefunden

habe -> Vs haben wohl ein Loch in der Aura bzw. verliehren auf irgendeine Art und Weise Energie und

müssen dieses Defizit ausgleichen. Das tun sie bereits bevor sie erwachen, zb.: durch das platt reden

anderer oder das ewig lange Aushäulen etc. was dem Zuhörer auch einiges an Energie entzieht -

welche dieses dann aufnehmen!?!


Zitat :
Vampyr-Mystizismus ist nicht nötig.Kodexe sind menschengemacht,und nichts kann so geheim

sein,dass man nicht darüber reden kann.

Da stimme ich schon zu, es wäre auch für neu erwachende Vs und Kins grundsätzlich eine gute

Lektüre, auf der anderen Seite wäre es nicht so gut, wenn Menschen das lesen bzw. verbreiten...


Zitat :
Ich habe genau gegenteiliges festgestellt.Die meisten Vampyre scheuten nicht davor

zurück,etwas von sich zu erzählen.Und sie alle haben ganz unabhängig voneinander ungefähr das

selbe erzählt.Und das war wie gesagt alles komplett unterschiedlich von dem,was du schreibst.Aber

auch ich will natürlich nicht streiten.Ich glaube nur,du bist vielleicht von den Bekannten die du

kennst und die auch Vampyre sind,ein bisschen arg eingenommen und beeinflusst.

Das kann gut sein... ich bin gerne bereit mich eines besseren belehren zu lassen!
Würde mir sowiso sehr zusagen ein paar andere und vor allem - warscheinlich länger schon erwachte

kennen zu lernen!


Zitat :
Zitat:
Das freut mich sehr! Würdest du es mir/uns mitteilen, oder ist das zu privat!?


Steht im allgemeinen Otherkin-Thread schon näher erläutert ;) Aber nicht wer weiß wie

ausführlich.Sollten da noch Fragen offen sein,beantworte ich die aber auch.Hab ich kein Problem mit

;)


Okay, werde ich bei gelegenheit lesen, bin momentan sehr im Wohnungssuchstress...

Zitat :
Und ansonsten : Vollste Zustimmung zu Laurins Antwort.Besonders,was mehrere Seelen

betrifft.Da wird viel verwechselt und bereitwillig alles als zusätzliche Seele verbucht.Teilweise

wirklich auch - das war kein Scherz - von Menschen,die eine Persönlichkeitsstörung haben oder durch

das Einreden dessen,dass da zig Seelen wären,sogar eine bekommen können.Das kann schon

gefährlich sein.In amerikanischen Otherkin-Foren gibt es zum Beispiel sehr viele davon.So viele

Leute mit einem ganzen Haufen Seelen wie da herumrennen,habe ich noch nie gesehen.Und davon

ist der Großteil mächtig schräg und eher therapiebedürftig.Stichwort dissoziative

Identitätsstörung.....Aber ich schweife ab.

... die Geister die ich rief - werd ich nun nicht mehr los!?

_________________


Zitat :
Ja, das klingt echt lustig. Aber von dem Fall hab ich schon mal gehört. Also jetzt nicht, dass

sich hinterher alles ändert. Eigentlich ändert sich doch gar nichts... ist doch noch immer die gleiche

Person.

Stimmt, ist die gleiche Person, aber mit zusätzlichen Eigenschaften - es ist wie eine Waage - wird eine

seite stark und schnell belastet, dauert es eine Weile, bis sich die Schalen einpendeln - auch wenn

sie nicht auf der gleichen Höhe stehen bleiben...

___________________


Zitat :
Es ist ja bei Kins allgemein, so ist zumindest meine Erfahrung, üblich das sich gewisse Dinge

einfach richtig anfühlen, ohne das man sie genau erklären kann.

Stimmt, ist schon ein sehr interessantes Phänomen!


Zitat :
Daher jetzt mal eine Anschein nach recht simple Frage, was davon fühlt sich denn für dich

den wirklich richtig an Soulbreaker?

O.o Öhhhm... puh... also auf die Frage war ich nicht vorbereitet... XD

Kannst du mir den Gefallen tun, das in mehrere Detailfragen zu verpacken, das macht es mir

leichter!?!

Zitat :
Das ist kein Angriff oder der gleichen es ist nur reines Interesse.

Verstehe ich doch ;-) Warum glaubt ihr alle ich würde gleich austicken!? ^^

___________________________#


Zitat :
Und zu meinem Gelaber mit der Nahrungskette: ich hatte irgendwo (ich weiß nur beim besten

Willen gerade nicht mehr, wo genau) mal erwähnt, dass ich davon überzeugt bin, alles wäre letztlich

den Naturgesetzen unterworfen.


Naja, denke schon, auch wenn wir die vielleicht noch nicht alle bzw. noch nicht alle Ausnahmen

kennen...

Allerdings wird sich unter Kins keine Nahrungskette bilden lassen bzw. man wird höchst warscheinlich

nicht ernsthaft einen Alpha-Predator festsetzen können ;-)


Zitat :
D.h. es müsste durchaus auch Konflikte etc. geben, die sich dann zwangsläufig hier auf Erden

fortsetzen würden.

Durchaus... ich habe bei Katzenfrauen immer meine Probleme... die sind für mich undurchdringlich...#


Zitat :
Worauf ich hinaus will - ich kann mir eine Ebene oder was auch immer, in der alle (vorallem

so unterschiedliche) Geschöpfe in Frieden miteinander leben, irgendwie nur sehr schwer vorstellen.


Versuch es mal - das ist der Anfang ;-D

Zitat :
Und vorallem, warum sollte dann so ein Wesen ausgerechnet in unsere Welt als Mensch

reinkarnieren?

Hm.. wird schon einen Sinn haben, aber da bin ich noch nicht hinter gekommen...



_____________________


Zitat :
Warum geht man für ein paar Jahre in ein anderes Land oder beschließt für immer dort zu

bleiben? Weil man die Kultur des Landes kennen lernen möchte, sich mit dessen Lebenseinstellung

wohler fühlt, aus reiner Abenteuerlust oder weil man sich einbildet ein Stück weit bei irgend was

helfen zu können. Andere Wesen könnten das genau so sehen, deren Zeitverständnis muss

schließlich nicht zwangsläufig mit dem hiesigen gleich laufen.


Wundervolle Erklährung!

______________________________


Zitat :
Das erscheint mir sehr menschlich gedacht. Vorallem setzt das ja voraus, dass ein Wesen

bewusst entscheiden kann, wohin es nach seinem Tod reinkarnieren will.


Das würde ich auch nicht ausschließend... viele (in den letzten Jahren geborene) Kinder behaupten

von sich hier her gewollt zu haben oder zu "müssen"!?!

Zitat :
Und nimm´s mir bitte nicht übel - alles hinterfragen zu müssen ist so eine Krankheit bei mir

und niemals persönlich gemeint.

Da kann ich dir die hand reichen XD

________________________________

Zitat :
Oder lebst du nur von einem McDonald-Besuch zum nächsten?
Ui... heftig^^

Naja, die die das tun... finden sich bei Afrika besuchen auf jeder Wildkatzen-Speisekarten ;-)
Da wird Fastfood zu slowfood!^^

Zitat :
Zeit ist im übrigen nur ein menschliches Konstrukt, sie existiert nicht wirklich. (Das ist

tatsächlich eine wissenschaftliche Meinung und nicht irgendwelches esoterisches Gefasel) Raum ist

ebenfalls eine Vereinbarung.

Stimmt - die Uhr hat die Zeit erst erschaffen - und misst sie auch noch gleichzeitig XD

Zitat :
Es wird jetzt ein wenig schwierig zu erklären, aber es kann einfach sein, dass sich ein Wesen

für kurze Zeit dieser Vereinbarung unterwirft.

Schwierig.. du nimmst doch auch einen Kurzzeitjob an und bist... Burgermanscher? Und danach bist du

dann auch kein Burgerking-Angestellter mehr!?!

Ich denke allerdings diese Sparte bringt uns nicht so viel XD
Darüber dürften wir nicht sonderlich viel zusammen tragen können!

Zitat :
Was ist an der Vorstellung so schwer, dass man seine Inkarnation selbst wählt?

Einiges, wenn es ungewohnt ist XD
Aber warum befassen wir uns mit Magie und Esoterik?
Weil wir wissen, dass mehr in uns steckt, wir also einiges erreichen können und danach streben

gottgleich (also perfekt oder zumindest besser) zu werden

Wenn man sich das Leben eines Durchschnittbürgers ansieht und sich darein denkt, dann weiß man,

man würde sich spätestens nach zwei Wochen hinter'n Zug werfen...

Also wollen wir etwas erleben, wissen aneignen und etwas erreichen, wer sein!

DAS ist der höhere Zweck, dem wir dienen: SELBSTVERWIRKLICHUNG!

_________________

Zitat :
Ich glaube damit meinte Ghost eher Souls Ausführungen über Vampyre ;)

schnüff...

_________________

Zitat :
Jup genau, deswegen wollte ich ja auch wissen, was sich für ihn aus dem ganzen eben Richtig

anfühlt.

Da arbeite ich gerade dran XD

Aber konkrete Detailfragen wären auch sehr hilfreich!^^

_________________


Zitat :
Ey Mann, das habe ich auch SO nie behauptet!

Hey! Wir machen mit so Kommentaren doch nur Spaß ;-)

Zitat :
Auf unserer Erde gab es zweimal eine globale Katastrophe, die beinahe sämtliches Leben

ausgeslöscht hat - aber eben nur beinahe. Das LEBEN in Form von Mikroben hat im Erdmantel

überlebt und bildete die Grundlage für die Artenvielfalt wie wir sie heute kennen.


Naja, so gesehen hätte auch sämtliches Leben zerstöhrt werden können und ein einziger

Keimhaltiger Eiskomet hätte den Planeten wieder bevölkert [Theorie]...

Zitat :
Und natürlich ist die Nahrungskette nicht vorrangig, sondern es geht darum, dass jedes

Lebenwesen seinen Platz im Gefüge einnimmt und ausfüllt um das Rad des Lebens am Laufen zu

halten; damit die Chose quasi nicht auseinanderfällt.

Hm, was hälst du von Anarchisten?^^

Zitat :
Warum sollten Wesen, die eine höhere Bewusstseinsebene erreicht haben (und das müssen

sie, denn sonst wären sie ja kaum zu soetwas wie bewusster Reinkarnation fähig), ausgerechnet in

unsere Welt kommen wollen?

??? Bitte was`?

Warum sollte das für eine höhre Bewusstseinsebene sprechen?

Ich habe auch kein Problem damit mir vorzustellen, dass sich irgendeine Menschenseele in eine Maus

inkarniert, die warscheinlich keit spricht deutlich dafür!

Warum? Naja, da sollte etwas auf uns zukommen!
Es wird schon seine Gründe haben, warum so viele Seelen sich auf diesem unscheinbaren Planeten

treffen!


Zitat :
Wozu? Wenn sie so hoch entwickelt sind, müssten sie ja wissen, dass das Leben seinen Weg

selbst finden muss und Einmischung von außen immer ungut ist. Aus Interesse? Warum?

-> StarTreck! Sehr empfehlenswert!
warum gibt es eine Allianz aus den Wesen die bereits Weltraumtauglich geworden sind?

Bis zu einem gewissen Grad kann ich deinen Ansatz verstehen, allerdings - wenn soviel auf dem

Spiel steht, zum Beispiel könnte inzwischen ein Mensch den ganzen Planeten sprengen... finde ich

eine Einmischung durchaus gerechtfertigt!


Zitat :
Da ging es darum, dass man als Depressiver einen bestimmten Baum eher meiden sollte (wars

die Eibe?) und das nicht jeder Baum in jeder Situation der geeignete "Ansprechparter" sei.

Hm, als Eibegeborener kann ich mir das gut vorstellen - Eibe, der Baum des Todes - von den Kelten...


Zitat :
aber da ging es bisher ja immer um Menschen und nicht um Kins. Vielleicht sollte ich das eine

einfach vom anderen trennen. Dann fällt mir möglicherweise die Vorstellung von der bewussten und

gewollten Wiedergeburt leichter.

Hm, vielleicht solltest du eine Rückführung bei jemandem machen, der sich mit Kins auskennt!?



Zitat :
Ich möchte den Menschen helfen.Und kann dabei noch eigene Erfahrungen machen.Warum

also nicht? Wenn ich schonmal hier bin und WEIß,dass ich helfen kann,dann kann ich es auch tun.


Dito

________________


Zitat :
Aber ich glaube das geht dann doch schon recht am eigentlichen Thema Vampyre vorbei

oder?

... ja...

_________________

Zitat :
O.k. vermutlich hast Du recht. Wahrscheinlich bin ich noch zu sehr in dem Denken verhaftet,

alles was nicht-menschlich ist und auch sonst nichts "weltlichem" entspricht, müsse zwangsläufig eine

Art Superrasse sein. Aber Du musst auch zugeben, dass alles was es so an Literatur zu dem Thema

gibt, schon extrem in die Richtung geht.


Jap, das ist Typisch!
Jeder der etwas gelehrnt hat, strebt (meißt) nach Bewunderung...
Und damit muss man sich selbst ja als super toll präsentieren...
(Mann muss sich selber loben - Götz wiedmann (glaube ich))


Zitat :
Vielleicht ist es auch nur so, dass wir Menschen die Tendenz haben, uns in die Vorstellung zu

verlieben, es gäbe so großartige, machtvolle und überlegene Lebewesen. Das gibt uns dann eine -

wie auch immer geartete Hoffnung - es könne eben doch nicht alles so durchschnittlich, "fehlerhaft"

und lernbedürftig (eben menschlich) sein.

Der Satz hatte wirklich viel Herz!

Zitat :
Das ist richtig - aber mal ganz ehrlich: würdest Du als Laie einfach mal so drauf losprobieren,

ohne zu wissen worauf Du Dich da gerade einlässt? Und es gibt ja immer solche und solche Literatur.

Mir sind da schon Sachen untergekommen Glotz ... Von daher würde ich das nie im Alleingang

ausprobieren wollen.

Eine Geführte würde ich schon empfehlen ;-)
Hatte aber leider auch noch keine...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 1:06 pm

Zitat :
??? Du auch?

Natürlich.Jeder Otherkin hat das mal.Schon vergessen? Vampyre sind auch nur Otherkin und unterscheiden sich nicht im geringsten ;)

Zitat :
Vs haben wohl ein Loch in der Aura bzw. verliehren auf irgendeine Art und Weise Energie und

müssen dieses Defizit ausgleichen.

Die Aussage von mir, zu wenig Chi ,oder mangelnde Kontrolle darüber zu haben, war keinesfalls als Bestätigung dafür gemeint,dass das vampirspezifisch sei.Im Gegenteil.Jeder normale Mensch kann ein solches Energiedefizit haben,oder der Chifluss ist einfach gestört.Das kann viele Ursachen haben.Falsche Ernährung,blockierte Meridiane (das passiert schnell!),Krankheiten,schlechter Lebensstil,Stress usw.Und um das aus zugleichen,saugen sie - meist unbewußt - Energie.Stichwort Energievampir.Jeder normale Mensch kann und tut das mehrmals in seinem Leben,meist unbewußt und unabsichtlich.

Das bedeutet also nicht,dass man deshalb gleich ein Otherkin-Vampyr sein muss.Ich habe auch wenig Energie,bin oft krank und fühle mich schlapp.Aber einfache Übungen aus dem Tai Chi Chuan helfen mir,das Chi zum Fließen zu bringen und mir zu mehr Energie zu verhelfen.Das kann jeder erlernen - wenn auch am besten unter Anweisung eines Erfahrenen - und dem Körper Hilfe zur Selbsthilfe geben.Da ist kein Energiesaugen und kein Blut trinken vonnöten ,und egal wie schlecht es mir schon ging,ich habe das nie nötig gehabt.

Zitat :
Da stimme ich schon zu, es wäre auch für neu erwachende Vs und Kins grundsätzlich eine gute

Lektüre, auf der anderen Seite wäre es nicht so gut, wenn Menschen das lesen bzw. verbreiten...

Ich bleibe dabei : Das ist Unsinn.Mein Otherkin-Blog beispielsweise macht in der Hinsicht auch nichts kaputt,im Gegenteil.Es ist besser,jene die interessiert sind zu informieren,anstatt ein Mysterium draus zu machen und nie über irgendetwas zu sprechen.Denn dann wird man erstrecht für einen Spinner gehalten der sich toll vorkommt weil er aus allem ein Geheimnis macht.Man kann doch alles ganz normal und sachlich erklären.Und wer es dann noch nicht versteht,der ist eben zu dämlich oder möchte es nicht verstehen.Ist doch nicht mein Bier.Ich habs aber wenigstens versucht.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.forumotion.com
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 1:41 pm

Zitat :
O.o Öhhhm... puh... also auf die Frage war ich nicht vorbereitet... XD

Kannst du mir den Gefallen tun, das in mehrere Detailfragen zu verpacken, das macht es mir

leichter!?!

ok also ....

Zitat :
Das erwachen ist eine recht komplizierte Sache bzw. ist derart anstrengend, was selbst diese, die zu anfang gar nicht glauben konnten, dass es soetwas wie Vs geben kann, sich irgendwann im Erwachen als solche selbst bezeichnen, es ist also schon eine recht überzeugende Sache!

Hast du das selbst so erlebt? wenn ja kann ich ja theoretisch davon ausgehen das du selbst davon ausgegangen bist, das es Vampyre nicht gibt. Wie bist du dann darauf gekommen einer zu sein? war es eine tiefere Eingebung? also ein so fühlt es sich richtig an? oder war es ein, "fand ich schon immer toll, liebe die Geschichten und das Geheimnisvolle daran und wollte schon immer einer sein"? oder war es ein "ich spüre das ich anders bin, und diese oder jene Eigenschaft eines Vampyrs passen auf mich"? oder hat dich jemand drauf gestoßen?

Zitat :
Daneben hat der als kalt wirkende oder wirken wollende V, doch ziemlich emotionale Tendenzen, die er gerne abschirmt oder das zumindest vorgibt...
Hmm das ist ja eigentlich bei jedem so, wo liegt denn da jetzt für dich der eigentliche Unterschied zum Menschen? Sagt dein Gefühl zu dir es ist nun mal so, oder sind das Beobachtungen?

Zitat :
Für Vs gelten eine Reihe strenger Regeln, die das Zusammenleben ermöglichen und vereinfachen sollen, sowie für den Schutz der Vs und der ... NAhrung!?
Der geehrten Donoren (Schenker) sichern sollen!

Das heißt, es werden eher die geschellschaftlichen Normen gewahrt, als der eigene Durst bedient!
Heißt das jetzt Vampyre versuchen mehr unter sich zu bleiben? oder heißt es das sich Vampyre verstellen um nicht aufzufallen? Das würde doch dann eig bedeuten, das ein Vampyr nix von sich preis geben will oder? Scratch

Du schreibt es kommt immer wider mal ein Zweifelpunkt, dann aber auch wider Gewissheit, in wie weit äußert die sich denn für dich?

ich habe jetzt nur ein paar Dinge raus gepickt, um zu veranschaulichen was ich meine, wenn ich frage was davon fühlt sich für dich einfach richtig an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 3:32 pm

Soulbreaker schrieb:
Allerdings wird sich unter Kins keine Nahrungskette bilden lassen bzw. man wird höchst warscheinlich

nicht ernsthaft einen Alpha-Predator festsetzen können ;-)

Davon gehe ich mal aus. Das mit der Nahrungskette war etwas unglücklich formuliert. Ich dachte auch eher an ein Prinzip des sich Ergänzens. Ähnlich wie das Beispiel von den Bussarden und den Feldmäusen - hat vermutlich jeder schon mal im Bio-Unterricht gehört. Aber mittlerweile hab´ ich die Info verdaut, dass ich die Gegebenheiten auf der Erde in Bezug auf die Astralebene nicht 1:1 übertragen darf.


Soulbreaker schrieb:
viele (in den letzten Jahren geborene) Kinder behaupten

von sich hier her gewollt zu haben oder zu "müssen"!?!

Habe ich auch schon gehört. Und ich denke mal, das diese "Überzeugung" bewusst geboren werden zu wollen sehr stark verhaftet ist in dem Glabuen an jenen Ort, wo alle noch ungeborenen Menschen auf den Tag ihrer Geburt warten (habe jetzt gerade den Namen vergessen).


Soulbreaker schrieb:
Aber warum befassen wir uns mit Magie und Esoterik?
Weil wir wissen, dass mehr in uns steckt, wir also einiges erreichen können und danach streben

gottgleich (also perfekt oder zumindest besser) zu werden

Wenn man sich das Leben eines Durchschnittbürgers ansieht und sich darein denkt, dann weiß man,

man würde sich spätestens nach zwei Wochen hinter'n Zug werfen...

Also wollen wir etwas erleben, wissen aneignen und etwas erreichen, wer sein!

DAS ist der höhere Zweck, dem wir dienen: SELBSTVERWIRKLICHUNG!

Teilweise kann ich Dir da zustimmen. Selbstverwirklichung - das beinhaltet für mich das Erkennen und Annehmen der eigenen Identität sowie ein ständiges Lernen und an sich arbeiten. Sich komplett selbst zu verwirklichen ist vermutlich innerhalb eines Lebens unmöglich - aber sich überhaupt auf den Weg zu machen ist schon mal ein guter Anfang.
Sich gleich vor den Zug werfen zu müssen nur weil man das Leben eines "Durchschnittsbürgers" lebt, ist dann doch etwas überzogen. Und wie gesagt, gottgleich / perfekt ist ein Zustand der außerhalb jeder Diskussion steht, weil schlichtweg nicht umsetzbar.


Soulbreaker schrieb:
Hm, was hälst du von Anarchisten?^^
Naja, Anarchisten, Nihilisten etc. Igitt - alles Scheiße zu finden und gegen jeden zu rebellieren ist auch ein Statement. Aber kein besonders schlaues.


Soulbreaker schrieb:
Hm, vielleicht solltest du eine Rückführung bei jemandem machen, der sich mit Kins auskennt!?

Hey, moment - ich habe nie behauptet ein Kin zu sein. Ehrlich gesagt habe ich, bevor ich in diesem Forum gelandet bin, noch nie davon gehört. Interessanterweise habe ich auch schon Vampyre getroffen, die von allem möglichen gesprochen und dabei aber nie den Begriff Otherkin erwähnt haben. Du bist da der Erste, der sich selbst als Kin bezeichnet.


Masahiro schrieb:
Es ist besser,jene die interessiert sind zu informieren,anstatt ein Mysterium draus zu machen und nie über irgendetwas zu sprechen.

... wofür ich auch ehrlich dankbar bin - wollte das nur mal wieder gesagt haben.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 5:31 pm

ich glaube Soul meinte damit eine Art Stagnation im Leben, die einen daran hindert sich weiter zu entwickeln. Gibt ja Leute die morgens aufstehen, was frühstücken zur Arbeit fahren, Abend heim kommen, was essen und ins Bett gehen. Ich glaube das Beispiel sollte auf die Eintönigkeit hindeuten, die manche Menschen eben auch ab und an als sicheren Alltag bezeichnen. Denke zumindest das das gemeint war.
Zitat :
Und wie gesagt, gottgleich / perfekt ist ein Zustand der außerhalb jeder Diskussion steht, weil schlichtweg nicht umsetzbar.
XD ich glaube da würden dir jetzt viele Egomanen wider sprechen XD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 5:45 pm

Stunning-Ghost schrieb:
ich glaube Soul meinte damit eine Art Stagnation im Leben, die einen daran hindert sich weiter zu entwickeln. Gibt ja Leute die morgens aufstehen, was frühstücken zur Arbeit fahren, Abend heim kommen, was essen und ins Bett gehen. Ich glaube das Beispiel sollte auf die Eintönigkeit hindeuten, die manche Menschen eben auch ab und an als sicheren Alltag bezeichnen. Denke zumindest das das gemeint war.

Ja, gut. Das würde ich dann auch unterschreiben können - obwohl ich mich deswegen trotzdem nicht vor den nächsten Zug werfen würde. Letztlich bleibt es einem ja selbst überlassen, ob man ein solches Leben führen will oder nicht. Vermutlich ist eine Kursänderung oft recht schwer zu bewerkstelligen, vorallem, wenn man schon festgefahren in seinem Alltagstrott ist. Aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall Wert - bevor man was Drastisches tut, meine ich.


Stunning-Ghost schrieb:
XD ich glaube da würden dir jetzt viele Egomanen wider sprechen XD

Glaube ich gern - aber denen kann ich nur sagen: Tongue !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 6:05 pm

Zitat :
Glaube ich gern - aber denen kann ich nur sagen: Tongue !
Ablach

ja gut das mit dem Zug war etwas übertrieben, auch wenn es im Grunde ja auch ne Veränderung wäre XD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 6:19 pm

Stunning-Ghost schrieb:
Zitat :
Glaube ich gern - aber denen kann ich nur sagen: Tongue !
Ablach

ja gut das mit dem Zug war etwas übertrieben, auch wenn es im Grunde ja auch ne Veränderung wäre XD


Oh nein, so hatte ich das jetzt nicht gemeint. Hier nochmal eine Zusammenfassung zum besseren Verständnis (hab´ mich wieder mal unklar ausgedrückt ...):

Cassandra schrieb:
Und wie gesagt, gottgleich / perfekt ist ein Zustand der außerhalb jeder Diskussion steht, weil schlichtweg nicht umsetzbar.

Stunning-Ghost schrieb:
XD ich glaube da würden dir jetzt viele Egomanen wider sprechen XD

Cassandra schrieb:
Glaube ich gern - aber denen kann ich nur sagen: Tongue !


So war das gemeint.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 6:26 pm

LOL das hab ich schon so verstanden, ich fand deinen Spruch nur eben lusitg :-) deswegen der Lacher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 6:37 pm

Stunning-Ghost schrieb:
LOL das hab ich schon so verstanden, ich fand deinen Spruch nur eben lusitg :-) deswegen der Lacher.

Mann, steh´ ich heute wieder auf der Leitung Ugly - aber ich schieb´s mal auf´s Wetter. Hier haben wir 32 Grad und es regnet/hagelt + Gewitter. Das verwirrt mich dann alles ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 8:28 pm

Zitat :
Da ging es darum, dass man als Depressiver einen bestimmten Baum eher meiden sollte (wars die Eibe?) und das nicht jeder Baum in jeder Situation der geeignete "Ansprechparter" sei. Gibt es dazu empfehlenswerte Literatur?

Das hat wirklich nichts mehr mit dem Thema zu tun, aber ... gut, man könnte es auch verschieben oder so. Ich hab keinesfalls von einem Depressiven geredet und nicht in erster Linie an einen solchen gedacht. Ich hatte geschrieben:

Zitat :
Man könnte theoretisch auch den falschen Baum erwischen, eine Person, die zum Beispiel erhebliche Defizite und Ängste zum Thema Tod oder Zeit hat, wäre mit einer Eibe - je nach individuellem Charakter des Baums - wirklich schlecht bedient. Aber das ist schon wieder eher die Geschichte, was die Person mitbringt.

Defizite und Ängste zum Thema Tod und Zeit könnte auch jemand haben, der krankhaft optimistisch ist und nie Zeit für irgendwas hat. So ein Manager-Typ z.B., der schon durch x Motivationsseminare durchgepeitscht worden ist z.B. - sowas käm mir in den Sinn. Das heißt nicht, dass die Eibe für so jemanden schlecht wäre, aber falls er gezwungen wäre, sich mit ihrer Ausstrahlung auseinanderzusetzen, könnte es recht unangenehm für ihn werden. Erst mal. Nur als Beispiel.

Literatur zu Bäumen gibt es viele und gute, da würde ich dir raten, selbst auf die Suche zu gehen, was dir liegt, aber das, was ich im Thread erklärt hab, ist mehr mein eigener Kopf - den gibt es nicht zu kaufen Zwinker
Nach oben Nach unten
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Do Jul 05, 2012 8:50 pm

Laurin schrieb:
Literatur zu Bäumen gibt es viele und gute, da würde ich dir raten, selbst auf die Suche zu gehen,

So, nur noch dieses kleine off-topic. Ich weiß, dass es viel Literatur zu dem Thema gibt, aber nach jahrelangem stöbern und suchen in diversen Büchern (von denen ettliche mehr als Thumbs down waren), weiß ich eine gute Empfehlung zu schätzen. Von daher meine Anfrage.


Zuletzt von Cassandra am Fr Jul 13, 2012 7:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 06, 2012 6:29 am

Na gut. Spontan fällt mir das Buch des Künstlers und Musikers Fred Hageneder, "Geist der Bäume" ein, das er selbst illustriert hat. Es ist - für "Normalos" - schon ziemlich abgehoben, erklärt aber gleichzeitig auch sehr gut die Baumphysiologie etc. Er hat auch ein Buch speziell über die Eibe geschrieben, das ich noch nicht gelesen habe, aber immer vorhabe, mir zu kaufen =)
Nach oben Nach unten
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 06, 2012 12:37 pm

@Laurin: Danke für den Tipp. Ich werde es mir besorgen und mal einen Blick reinwerfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soulbreaker
Der-Mann-der-immer-viel-zu-komplizert-denkt
avatar

Ort : old roman city
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 13, 2012 7:10 am

Masahiro


Zitat :

Natürlich.Jeder Otherkin hat das mal.Schon

vergessen? Vampyre sind auch nur Otherkin und

unterscheiden sich nicht im geringsten ;)

Nee, aber ich muss mich erstmal daran gewöhnen

XD



Zitat :

Die Aussage von mir, zu wenig Chi ,oder mangelnde

Kontrolle darüber zu haben, war keinesfalls als

Bestätigung dafür gemeint,dass das

vampirspezifisch sei.Im Gegenteil.Jeder normale

Mensch kann ein solches Energiedefizit haben,oder

der Chifluss ist einfach gestört.Das kann viele

Ursachen haben.Falsche Ernährung,blockierte

Meridiane (das passiert

schnell!),Krankheiten,schlechter Lebensstil,Stress

usw.Und um das aus zugleichen,saugen sie - meist

unbewußt - Energie.Stichwort Energievampir.Jeder

normale Mensch kann und tut das mehrmals in

seinem Leben,meist unbewußt und unabsichtlich.

Klar, das wäre nach meiner Definition Typ 0 - der

unbewusste bzw. latente Vampyr XD


Zitat :
Das bedeutet also nicht,dass man deshalb

gleich ein Otherkin-Vampyr sein muss.

Das ist klar, man kann auch soo Energie in sich

aufnehmen, jeder der Meditiert tut das meißt...

Zitat :
Aber einfache Übungen aus dem Tai Chi

Chuan helfen mir,das Chi zum Fließen zu bringen

und mir zu mehr Energie zu verhelfen.

Link pls!?!


Zitat :
Ich bleibe dabei : Das ist Unsinn.Mein

Otherkin-Blog beispielsweise macht in der Hinsicht

auch nichts kaputt,im Gegenteil.Es ist besser,jene

die interessiert sind zu informieren,anstatt ein

Mysterium draus zu machen und nie über

irgendetwas zu sprechen.Denn dann wird man

erstrecht für einen Spinner gehalten der sich toll

vorkommt weil er aus allem ein Geheimnis

macht.Man kann doch alles ganz normal und

sachlich erklären.Und wer es dann noch nicht

versteht,der ist eben zu dämlich oder möchte es

nicht verstehen.Ist doch nicht mein Bier.Ich habs

aber wenigstens versucht.

Deswegen mache ich es ja auch, wenn auch meißt

über PNs...


Zitat :
Hast du das selbst so erlebt? wenn ja kann

ich ja theoretisch davon ausgehen das du selbst

davon ausgegangen bist, das es Vampyre nicht gibt.

Jain...
Also schon, es war ein verdammt schwerer Weg und

ich bin noch nicht am Ende angelangt (was ja gut ist,

sonst hätte ich hier nichts mehr zu tun^^)

Ich bin nie davon ausgegangen, dass es Vs gibt, aber

auch nicht, dass es sie nicht gibt...

Nachdem was ich immer wieder weiter kennen

lerne, ist Supernatural gar keine schlechte

(aufklähr) Serie, zumindest, was den Artbestand

angeht^^

Spätestens beim kennen lernen von Voodoo am

eigenen Leib wurde mir klar, dass da tatsächlich

mehr zwischen Himmel und Erde ist, als sich die

Schulweisheit erträumt (Schakespeare!?!)


Zitat :
Wie bist du dann darauf gekommen einer

zu sein? war es eine tiefere Eingebung? also ein so

fühlt es sich richtig an?

Ja, besonders der Name und die Prüfung haben

letzte Zweifel aus dem Weg geräumt..

Aber auch die spezifische

Wahrnehmungsveränderung und die neuen

Bedürfnisse haben es dann doch recht eindeutig

gemacht, insbesondere, als ich dann angefangen

habe mich mehr auf mein inneres Wesen bzw. das

Tier und diese neue Seele (also die neu - erwachte)

einzugehen.


Zitat :
oder war es ein, "fand ich schon immer toll,

liebe die Geschichten und das Geheimnisvolle

daran und wollte schon immer einer sein"?

Nein.
Fand' ich zwar schon immer toll, aber ich bin dann

doch nicht der jenige, der sich nach irgendwas

benennt, nur weil er es toll findet...

Ich habe eine reihe komischer Begebenheiten, von

Geburtan, die mir nach und nach von meiner Mutter

teils auch von anderen Verwandten erzählt wurden,

manche auch so oft, dass ich es nicht mehr hören

kann; aber eben doch sehr Aufschlussreiche und

einschneidende!

Zitat :
oder war es ein "ich spüre das ich anders

bin, und diese oder jene Eigenschaft eines Vampyrs

passen auf mich"? oder hat dich jemand drauf

gestoßen?

Nee^^
da gibt es zwar schon ein paar parallelen, z.B. die

erhöte Sonnenempfindlichkeit, aber das kommt

dann doch eher daher, dass ich naturblond bin XD

Darauf gestoßen?
Nee, das ist mein Job ;-)
Nein, wenn ich jemandem den Verdacht äußere,

dass er eventuell soetwas sein könnte, dann erst

nach ausgiebiger Prüfung und vergleich der

Aussagen und empfindungen und dem darüber

meditieren.

Aber daraus wird nie eine eindeutige bzw. feste

Aussage, immer nur eine Vermutung!


Zitat :
Hmm das ist ja eigentlich bei jedem so, wo

liegt denn da jetzt für dich der eigentliche

Unterschied zum Menschen? Sagt dein Gefühl zu dir

es ist nun mal so, oder sind das Beobachtungen?


In dem Fall Beobachtungen von mir über mich

selbst, aber auch über andere, sowie die Art und

Weise, wie solche in Foren schreiben.

Hätte ich es mir aussuchen können, wäre ich nie V

geworden, allein die Einschränkungen

(Mythengestalt bezogen) und was man dafür aufgibt

ist schon enorm; wer würde sich nach objektiver

Betrachtung darauf einlassen!?

Wie schon gesagt, V's scheinen in eiener Art Agonie

zu leben und das schwingt recht oft recht deutlich

mit^^

Zitat :

Heißt das jetzt Vampyre versuchen mehr unter sich

zu bleiben? oder heißt es das sich Vampyre

verstellen um nicht aufzufallen? Das würde doch

dann eig bedeuten, das ein Vampyr nix von sich

preis geben will oder? Scratch

Beides: Zum einen ist es wichtig nicht aufzufallen -

Blut in der Öffentlichkeit? -> Verrat!

Also zieht man sich zurück und ist nur hinter

geschlossener Tür das was das Wesen ausmacht

(Sinnbildlich).
Vs verstecken sich, wenn man so will.
Entweder wortwörtlich, oder unter der Maske des

Gothics oder ähnlicher Szenen.

Wie gesagt, grundsätzlich erzählen Vs gegenüber

nicht-Vs gar nichts (soweit ich das erlebt habe und

von mir abgesehen).

Zitat :
Du schreibt es kommt immer wider mal ein

Zweifelpunkt, dann aber auch wider Gewissheit, in

wie weit äußert die sich denn für dich?

Es liegt z.B.: nahe, das alles als Einbildung abzutun,

sein Bedürfnis nach Blut als Hämophilie zu

bezeichnen etc.;
Wenn man aber dann merkt, wie sich auf einmal

alles ändert, wenn man eine Zeit nichts getrunken

hat, die gute Nachtsicht zu nichte ist, Gerüche nur

noch stumpf herüber kommen und man sich

schwach fühlt und dann auf einmal das innere Tier

sich meldet...

(letztens musste ich mir eine Sangrita kaufen, am

liebsten hätte ich die Flasche mit gegessen,

herrliches Rot XDDD)

dann kommt einem wieder die Gewissheit, dass da

definitv noch etwas anderes ist was mit sicherheit,

nein was einfach nicht falsch ist, etwas festes,

sicheres, das IST - gewiss ist!

Wie soll man Wissen beschreiben?

Ihr kennt das Gefühl! Und ihr kennt auch das

Gefühl wenn man sich annimmt und was passiert,

wenn man es nicht tut....

Zitat :
ich habe jetzt nur ein paar Dinge raus

gepickt, um zu veranschaulichen was ich meine,

wenn ich frage was davon fühlt sich für dich einfach

richtig an.

Danke!

Zitat :
Habe ich auch schon gehört. Und ich denke

mal, das diese "Überzeugung" bewusst geboren

werden zu wollen sehr stark verhaftet ist in dem

Glabuen an jenen Ort, wo alle noch ungeborenen

Menschen auf den Tag ihrer Geburt warten (habe

jetzt gerade den Namen vergessen).

Das wird aber auch von den Kindern selbst erzählt,

wenn sie erstmal die Sprache flüssig sprechen

können und das ist dann doch eine recht

verwirrende Angelegenheit!


Zitat :
Teilweise kann ich Dir da zustimmen.

Selbstverwirklichung - das beinhaltet für mich das

Erkennen und Annehmen der eigenen Identität

sowie ein ständiges Lernen und an sich arbeiten.

Sich komplett selbst zu verwirklichen ist vermutlich

innerhalb eines Lebens unmöglich - aber sich

überhaupt auf den Weg zu machen ist schon mal ein

guter Anfang.

Ja das meine ich ;-)


Zitat :
Sich gleich vor den Zug werfen zu müssen

nur weil man das Leben eines

"Durchschnittsbürgers" lebt, ist dann doch etwas

überzogen.


Deswegen habe ich es ja sarkastisch "hinter den

nächsten Zug werfen" genannt XD

Zitat :
Und wie gesagt, gottgleich / perfekt ist ein

Zustand der außerhalb jeder Diskussion steht, weil

schlichtweg nicht umsetzbar.

Das galt nur dem Sinnbild "streben nach

Perfektion"...



Zitat :
Naja, Anarchisten, Nihilisten etc. Igitt - alles

Scheiße zu finden und gegen jeden zu rebellieren

ist auch ein Statement. Aber kein besonders

schlaues.

Hm, ich denke das ist eine Frage der dahinter

stehenden Philosophie - Anarchie kann auch das

Fehlen von Wächtern und Aufsehern meinen und

durch den gegenseitig gegebenen Respekt

funktionierende freie gegenseitige Erhaltung eines

gewissen Lebensstandarts sowie eine

Respektgesellschaft, in der Aufgaben nach

Notwendigkeit selbst übernommen werden.

Nihilismus wiederum...

ist so eine Sache für sich - wenn ich denke das alles

sinnfrei ist, und mich dann selbst umbringe (was die

meißten Nihilisten wohl tun), wiederspreche ich mir

selbst, denn dann lege ich in den Selbstmord einen

Wert...

Zitat :

Hey, moment - ich habe nie behauptet ein Kin zu

sein. Ehrlich gesagt habe ich, bevor ich in diesem

Forum gelandet bin, noch nie davon gehört.


Achso :-P
Zitat :
Interessanterweise habe ich auch schon

Vampyre getroffen, die von allem möglichen

gesprochen und dabei aber nie den Begriff

Otherkin erwähnt haben. Du bist da der Erste, der

sich selbst als Kin bezeichnet.

;-) Ist den meißten auch nicht bekannt oder sie

wollen sich als etwas "besseres" abheben und sich

nicht auf "Kin" beschränken lassen...

[ XD Meiner Meinung nach sind dass dann völlige

Idioten! Aber gut, wie gesagt, die meißten kennen

die Definition "Kin" nicht]

Achso, kann ja noch einen Grund haben - ich habe

zu meinem Kin ja noch einen "other"-Kin XD


Zitat :
ich glaube Soul meinte damit eine Art

Stagnation im Leben, die einen daran hindert sich

weiter zu entwickeln. Gibt ja Leute die morgens

aufstehen, was frühstücken zur Arbeit fahren,

Abend heim kommen, was essen und ins Bett gehen.

Ich glaube das Beispiel sollte auf die Eintönigkeit

hindeuten, die manche Menschen eben auch ab und

an als sicheren Alltag bezeichnen. Denke

zumindest das das gemeint war.

Exakt! Vielen Dank für die Darstellung!

Zu "Sicher": - Wenn es zu sicher wird, ist es kein

Schutz, sondern irgendwann ein Gefängnis!

Zitat :
XD ich glaube da würden dir jetzt viele

Egomanen wider sprechen XD
XDD

Zitat :
Ja, gut. Das würde ich dann auch

unterschreiben können - obwohl ich mich deswegen

trotzdem nicht vor den nächsten Zug werfen würde.


*hinter* ;-)

Zitat :
Aber einen Versuch wäre es auf jeden Fall

Wert - bevor man was Drastisches tut, meine ich.


Ja, versuchen sollte man es, gerne auch mehrmals!

Zitat :
ja gut das mit dem Zug war etwas

übertrieben, auch wenn es im Grunde ja auch ne

Veränderung wäre XD

Omg... da habe ich etwas losgetreten XD

-> Lol, so kann man es auch sehen XD eine

Veränderung ;-)
Das klingt auf einmal so positiv^^



Soo, hoffe ihr seid mir nicht böse, dass ich so lange

gebraucht habe, um mich auch mal wieder zu Wort

zu melden ;-)

GGLG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 29
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 13, 2012 11:01 am

Zitat :
Link pls!?!

Ich würde es dir,wenn du in der Nähe wärst,sogar persönlich zeigen weil man es dann besser lernt *g* Aber ich such dir später einen Link raus.Ist nämlich gar nicht so leicht,da was Gescheites zu finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.forumotion.com
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 13, 2012 12:46 pm

Lass mich Dir, Soul, an dieser Stelle nochmals für die ausführlichen Statements aus quasi gut informiertem Kreise danken. Übrigens - ich hatte vor einigen Jahren an der Uni ein Seminar mit dem Thema "Vampirismus" belegt. Das Ganze ist also schon eine Wissenschaft geworden :D ...


Soulbreaker schrieb:
Deswegen mache ich es ja auch, wenn auch meißt über PNs...

Finde ich auch gut. Die Vampyre die ich bisher kennen gelernt habe, waren ja immer etwas ... sagen wir ... schwierig oder zumindest reichlich gewöhnungsbedürftig. Du bist da im Vergleich ungewöhnlich umgänglich.


Soulbreaker schrieb:
Spätestens beim kennen lernen von Voodoo am eigenen Leib wurde mir klar, dass da tatsächlich mehr zwischen Himmel und Erde ist, als sich die Schulweisheit erträumt (Schakespeare!?!)

Ja, war er (Shakespeare) - Hamlet Zwinker . Äh, Voodoo?


Soulbreaker schrieb:
Ja, besonders der Name und die Prüfung haben letzte Zweifel aus dem Weg geräumt.. Aber auch die spezifische
Wahrnehmungsveränderung und die neuen Bedürfnisse haben es dann doch recht eindeutig gemacht, insbesondere, als ich dann angefangen habe mich mehr auf mein inneres Wesen bzw. das Tier und diese neue Seele (also die neu - erwachte) einzugehen.

Dann darf ich das so verstehen, dass es nicht nur ein Prozess im Sinne von Ich-muss-dass-jetzt-akzeptieren ist, sondern das er auch praktischen Einsatz fordert?


Soulbreaker schrieb:
Beides: Zum einen ist es wichtig nicht aufzufallen - Blut in der Öffentlichkeit? -> Verrat!

Inwiefern Verrat ? Mal abgesehen davon, dass das Organisieren von Blut ohnehin vermutlich strafbar ist, da eine Beschaffung auf legalem Wege ja kaum möglich sein dürfte.


Soulbreaker schrieb:
Wie soll man Wissen beschreiben? Ihr kennt das Gefühl! Und ihr kennt auch das Gefühl wenn man sich annimmt und was passiert, wenn man es nicht tut....

Das stimmt - aber das trifft ja nicht nur auf Kins zu, sondern ist eher generell ein Problem. Ich meine das Verständnis und die Akzeptanz der eigenen Identität.


Soulbreaker schrieb:
Hm, ich denke das ist eine Frage der dahinter stehenden Philosophie - Anarchie kann auch das Fehlen von Wächtern und Aufsehern meinen und durch den gegenseitig gegebenen Respekt funktionierende freie gegenseitige Erhaltung eines
gewissen Lebensstandarts sowie eine Respektgesellschaft, in der Aufgaben nach Notwendigkeit selbst übernommen werden.

Das wäre dann aber keine Anarchie, sondern eine Demokratie so wie sie eigentlich im Idealfall sein sollte.


Soulbreaker schrieb:
;-) Ist den meißten auch nicht bekannt oder sie wollen sich als etwas "besseres" abheben und sich nicht auf "Kin" beschränken lassen... [ XD Meiner Meinung nach sind dass dann völlige Idioten! Aber gut, wie gesagt, die meißten kennen
die Definition "Kin" nicht]


Etwas NOCH besseres als ein Kin?


Soulbreaker schrieb:
Achso, kann ja noch einen Grund haben - ich habe zu meinem Kin ja noch einen "other"-Kin XD

Ach ja, Du warst ja der mit den mehreren Kins - ganz kapiert habe ich das aber immer noch nicht, ehrlich gesagt. Und ziemlich verwirrend stelle ich mir das auch vor - für Dich meine ich.


















Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stunning-Ghost

avatar

Ort : dort wo mein Herz ist
Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 26.09.11

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 13, 2012 3:01 pm

Zitat :
Inwiefern Verrat ? Mal abgesehen davon, dass das Organisieren von Blut ohnehin vermutlich strafbar ist, da eine Beschaffung auf legalem Wege ja kaum möglich sein dürfte.
Blut bekommt man auch legal beim Schlachter, braucht man keine Blutbank für ausrauben, mal so neben bei. In manchen Kulturen steht das ja sogar an der Tagesordnung, die Massei machen das schließlich immer noch und andere Stämme ebenfalls. Auch hier in Europa wird Blut zwar nicht so getrunken (zu mindest weiß da nix von) aber mit Gekocht. Daher hat das Blut trinken an sich für mich ehrlich gesagt nix Vampyrisches an sich.


Zitat :
Soulbreaker schrieb:
;-) Ist den meißten auch nicht bekannt oder sie wollen sich als etwas "besseres" abheben und sich nicht auf "Kin" beschränken lassen... [ XD Meiner Meinung nach sind dass dann völlige Idioten! Aber gut, wie gesagt, die meißten kennen
die Definition "Kin" nicht]


Etwas NOCH besseres als ein Kin?

sorry aber mich stört gerade Tierisch das Wort "besser". Kins sind Menschen mit einer nicht Menschlichen Seele, da ist weder was besseres noch was schlechteres dran. Kin ist keine Rasse sondern meiner Meinung nach ein momentaner auf dieses Leben bezogener Zustand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.magical-nemeton.de/forum/portal.php
Soulbreaker
Der-Mann-der-immer-viel-zu-komplizert-denkt
avatar

Ort : old roman city
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 347
Anmeldedatum : 05.06.09

BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   Fr Jul 13, 2012 3:33 pm

Zitat :
Ich würde es dir,wenn du in der Nähe wärst,sogar persönlich zeigen weil man es dann besser lernt *g* Aber ich such dir später einen Link raus.Ist nämlich gar nicht so leicht,da was Gescheites zu finden.

Hm, ich würde gerne vorbeischauen...

immerhin wohnen wir beide seelisch betrachtet in "nicht da wo wir hingehören"...

aber leider doch ein stück zu weit auseinander^^

_________________




Zitat :
Lass mich Dir, Soul, an dieser Stelle nochmals für die ausführlichen Statements aus quasi gut informiertem Kreise danken. Übrigens - ich hatte vor einigen Jahren an der Uni ein Seminar mit dem Thema "Vampirismus" belegt. Das Ganze ist also schon eine Wissenschaft geworden :D ...

Gerne ;-)
und danke!

Wow! Naja... das Vampire-Research-Center in ... NY glaube ich... müsste man nochmal googlen XD


Zitat :
Die Vampyre die ich bisher kennen gelernt habe, waren ja immer etwas ... sagen wir ... schwierig oder zumindest reichlich gewöhnungsbedürftig. Du bist da im Vergleich ungewöhnlich umgänglich.

... hüstel... ähm... naja, ich habe mich gebessert XD

zeitweise hingen meine Fangzähne dann doch ein bisschen blank (bildlich gesprochen... - und dabei bin ich gerade auf einer ewig langen Hungerstrecke... )

Zitat :
Ja, war er (Shakespeare) - Hamlet Zwinker . Äh, Voodoo?

Jaja, einer der alten Meister XD Thx!

Joa... also der Puppenzauber im negativen Sinne (Voodoo ist ja überwiegend eigentlich neutral bzw. auf Heilzauber ausgelegt^^)

Ein Blindversuch, dessen Schäden warscheinlich heute noch unverheilt sind :-P
Aber es war sehr aufschlussreich!^^


Zitat :
Dann darf ich das so verstehen, dass es nicht nur ein Prozess im Sinne von Ich-muss-dass-jetzt-akzeptieren ist, sondern das er auch praktischen Einsatz fordert?

Ja, zumindest war das bei mir so, ob das der Regelfall ist (wovon ich nicht ausgehe), kann ich nicht sagen, aber von den nächtlichen Besuchern, welche bei jedem anders aussehen, bei den negativen Begegnungen jedoch eher sehr ähnlich, zum Beispiel, gibt es zwar viele Berichte, oft aber nur von wenigen Personen.

Nicht jeder legt eine quasi praktische Prüfung ab bzw. nicht nachdem er erstmal herausgefunden hat, was er ist.

Bestimmte gegebenheiten oder Umgangsformen sich selbstgegenüber muss man einfach lernen und das wird mit der Zeit...

(Ich weiß das klingt komisch, aber so ist es denke ich - genauso wie man sich erstmal daran gewöhnen muss, dass man z.B.: auf der rechten Seite besser einschlafen kann, da dadurch das Herz entlastet ist (natürlich gilt das nicht für jeden))

Zitat :
Inwiefern Verrat ? Mal abgesehen davon, dass das Organisieren von Blut ohnehin vermutlich strafbar ist, da eine Beschaffung auf legalem Wege ja kaum möglich sein dürfte.

XD
Ja nein... also Verrat in dem Sinne, da es eine Art Sakrileg wäre, seine Nährung öffentlich zu machen bzw. uneingweihte daran teilhaben zu lassen.

Naja, Donoren = Schenker, sind Menschen die freiwillig ihr Blut für Vampyre geben.
Das ist eine sehr nette Geste, man bekommte es kostenlos, es ist warm und - Vorraussetzung, man weiß es ist "sauber", da man sich dessen vorher, also vor der Nährung bzw. vor dem Donor-V. - Bund -schluss vergewissert!


Zitat :
Das stimmt - aber das trifft ja nicht nur auf Kins zu, sondern ist eher generell ein Problem. Ich meine das Verständnis und die Akzeptanz der eigenen Identität.

Jap. Naja, ich denke jeder Kin und Mensch und (vllt) Tier dürften das Gefühl sich selbst anzunehmen und nicht anzunehmen kennen, aber dieses Gewissheitsgefühl kennen, zumindest meine "menschlichen" Freunde nicht.

Zitat :
Das wäre dann aber keine Anarchie, sondern eine Demokratie so wie sie eigentlich im Idealfall sein sollte.
XD Mir gefällt die Bezeichnung "Anarchie"^^
Naja, ich meine nur, es wäre anarchistisch, wenn man keine Rechtsabteilung, keine Machtverteilung braucht, da jeder jeden als gleichwertig ansehen würde; aber der Mensch ist von Natur aus eigensinnig....^^


Zitat :
Etwas NOCH besseres als ein Kin?

... wir verstehen uns! ;-)

Zitat :
Ach ja, Du warst ja der mit den mehreren Kins - ganz kapiert habe ich das aber immer noch nicht, ehrlich gesagt. Und ziemlich verwirrend stelle ich mir das auch vor - für Dich meine ich.

..hmmm ist es auch... momentan herrscht funkstille, sonst würde mir zu dem ganzen Stress eine Wohnung zu finden und alles zu managen der Kopf platzen... aber wenn die beiden wieder Streiten-... dann wird es wieder komisch in beiden Sinnen XD


Zitat :
Blut bekommt man auch legal beim Schlachter, braucht man keine Blutbank für ausrauben, mal so neben bei.

... aber das Zeug schmeckt dann abeer auch... *würg*

Zitat :
In manchen Kulturen steht das ja sogar an der Tagesordnung, die Massei machen das schließlich immer noch und andere Stämme ebenfalls. Auch hier in Europa wird Blut zwar nicht so getrunken (zu mindest weiß da nix von) aber mit Gekocht. Daher hat das Blut trinken an sich für mich ehrlich gesagt nix Vampyrisches an sich.

Hm, vielleicht ist das V-artige daran, dass wir die darin gebündelte Energie einfach besser aufnehmen können, weil wir uns darauf konzentrieren!?
Das wäre dann ein Unterschied^^

Zitat :
sorry aber mich stört gerade Tierisch das Wort "besser". Kins sind Menschen mit einer nicht Menschlichen Seele, da ist weder was besseres noch was schlechteres dran. Kin ist keine Rasse sondern meiner Meinung nach ein momentaner auf dieses Leben bezogener Zustand.

XDDDD -> "Kiffst du noch oder Kinst du schon?" ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Inkarnierte Vampire   

Nach oben Nach unten
 
Inkarnierte Vampire
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vampire - gibt es sie wirklich?
» Die Beschaffung der De Havilland DH-100 Vampire für die Schweiz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Wesen :: Sonstige Wesen-
Gehe zu: