StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?

Nach unten 
AutorNachricht
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 12:27 pm

Huhu ihr stillen Userlein Wink

Wie haltet ihr es denn mit der Kontaktaufnahme zu Wesenheiten aller Art,wie zum Beispiel Göttern,Naturgeistern,Engeln etc ? Bekommt ihr besseren Kontakt zu männlichen,oder eher zu weiblichen Wesenheiten?

Ich persönlich komme mit weiblichen Wesenheiten besser in Kontakt,beziehungsweise fällt es mir leichter,einen Zugang dazu zu bekommen.Andererseits ist beispielsweise der Großteil meiner geistigen Helfer männlich.Bei ihnen ist es so,dass sie mehr eine passive Rolle haben,heißt sie sind da und geben mir das Gefühl von Schutz,sind aber oftmals wortkarg.Wenn ich Ratschläge brauche oder Fragen habe,treten eher die weiblichen Geisthelfer auf den Plan.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 2:15 pm

Ich hab mich damit noch nie richtig befasst. Es hat mich interessiert, aber etwas "in die Praxis umgesetzt" hab ich noch nie, würde ich aber gerne mal tun. ^^

Ich dachte, solche Wesen wären geschlechtslos und bestünden aus Energie. Glotz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 2:39 pm

Aus Energie bestehend ja,aber geschlechtslos - nein ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Khaleesi



Ort : bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 5:39 pm

was macht dich da so sicher Masahiro?
männliche und weibliche Gottheiten - lass ich mir voll einreden.
Den "Rest" hätt ich eigentlich eher auch als geschlechtslos empfunden.
Ich bin bereit eines besseren belehrt zu werden (;
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 6:06 pm

Ich werde mich hüten, hier wieder eine Lawine loszutreten ( Zwinker ), von daher nur eine ganz kleine Nachfrage: spielt das Geschlecht bei anderen Wesenheiten ein Rolle, wie es das beispielsweise beim Menschen tut, oder ist es für das Wesen selbst irrelevant, ob es männlich bzw. weiblich ist?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 6:37 pm

Zitat :
was macht dich da so sicher Masahiro?

Hundertprozentig sicher sein kann ich mir bei Glaubensfragen oder Dingen die auf Gefühlen basieren,nie.Aber warum sollten Gottheiten als männlich oder weiblich gelten und auch einen entsprechenden Namen haben,wenn sie kein Geschlecht hätten? Dann könnte man ja auch genau so gut "das Cernunnos" anstatt "der Cernunnos" sagen,oder? Dass Götter ein Geschlecht haben/als einem bestimmten Geschlecht angehörig angesehen werden,hab ICH mir doch nicht ausgedacht Zwinker

Und Astralwesen wie Feen,Engel,Dämonen etc. haben meines Erachtens nach immer eine Ursprungsform.Manche sind vielleicht auch geschlechtsneutral,und manche können auch ihr Geschlecht wechseln.Aber nicht jedes Astralwesen ist ein "Neutruum".Und wenn ich eine Reise mache um geistige Helfer zu treffen hatten die bis jetzt immer ein Geschlecht,beziehungsweise haben sich in einer bestimmten Gestalt gezeigt,und auch ihren Namen genannt der ebenfalls immer einem Geschlecht zuzuordnen war.

Zitat :
spielt das Geschlecht bei anderen Wesenheiten ein Rolle, wie es das beispielsweise beim Menschen tut, oder ist es für das Wesen selbst irrelevant, ob es männlich bzw. weiblich ist?

Bei Göttern KÖNNTE es für sie selbst irrelevant sein,bei anderen Wesen kommt es vermutlich auf das Wesen selbst an.Aber meine Erfahrungen sind - das weiß ich zumindest von Naturgeistern - dass es da sehr wohl Fortpflanzung,Familienleben etc. gibt,und es demnach NICHT irrelevant ist,als was man herumschwirrt.Dass ich mich als inkarnierter Naturgeist sehe muss als Erklärung dafür warum ich diese Meinung vertrete gereichen ; dass ich das tue weiß ja ohnehin so ziemlich jeder hier.Und so viel anders als ich sagte, ist es bei anderen Wesenheiten imho auch nicht.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:05 pm

Masahiro schrieb:
Aber warum sollten Gottheiten als männlich oder weiblich gelten und auch einen entsprechenden Namen haben,wenn sie kein Geschlecht hätten?

Naja, weil die Menschen ihnen Namen und Geschlecht zugeordnet haben? Möglicherweise aus der Überzeugung heraus, zu "menschlichen" Göttern eher eine Beziehung aufbauen zu können? Wobei wir vielleicht zuerst einmal klären sollten, von welchen Gottheiten wir hier genau sprechen.


Masahiro schrieb:
Dann könnte man ja auch genau so gut "das Cernunnos" anstatt "der Cernunnos" sagen,oder?


Dazu wollte ich ohnehin mal in einem eigenen Thread etwas schreiben. Es gibt aus der Archäologie nämlich ein paar gute Cernunnos-Darstellungen, wobei es eben auch weibliche Abbildungen gibt - in diesem Zusammenhang spricht man nicht von dem Herrn der Tiere, sondern von der Herrin.


Masahiro schrieb:
Dass ich mich als inkarnierter Naturgeist sehe muss als Erklärung dafür warum ich diese Meinung vertrete gereichen ; dass ich das tue weiß ja ohnehin so ziemlich jeder hier.Und so viel anders als ich sagte, ist es bei anderen Wesenheiten imho auch nicht.

Ja, und damit hast Du auch schon ein gewaltiges Problem - nämlich mich ^^ . Denn wen außer Dich könnte ich denn sonst mit all meinen Fragen zu diesem Thema belästigen?




Zuletzt von Cassandra am Mi Sep 26, 2012 7:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:32 pm

Zitat :
Naja, weil die Menschen ihnen Namen und Geschlecht zugeordnet haben? Möglicherweise aus der Überzeugung heraus, zu "menschlichen" Göttern eher eine Beziehung aufbauen zu können? Wobei wir vielleicht zuerst einmal klären sollten, von welchen Gottheiten wir hier genau sprechen.

Das denken wohl die meisten,ja.Aber trotzdem : Von irgendwoher MUSS es ja kommen,dass ein Gott gerade männlich oder weiblich,oder in einer bestimmten Erscheinung dargestellt wird.Dass das alles einfach nur ausgedacht ist,glaube ich nicht.Der Kontakt zwischen Göttern und Menschen war vor vielen tausend Jahren vermutlich enger und die Menschen auch offener,sodaß die Götter sich den Menschen öfter gezeigt haben.So unerreichbar wie Götter oft gesehen werden,sind sie nämlich eigentlich gar nicht.


Aber egal woher die Überzeugung kommt dass eine Gottheit weiblich oder männlich ist,wenn ich mit irgendeiner Gottheit kommuniziere,dann fühlt sie sich für mich auch männlich oder weiblich an.Daher auch meine Überzeugung,dass Götter ein Geschlecht haben.Ausnahmslos alle.Aber davon hätte ich vielleicht nicht einfach ausgehen sollen,dann hätte ich auch vorhin nicht so dumm aus der Wäsch geguckt als ich eure Fragen las.Denn für mich war das alles glasklar Lol

Zitat :
Dazu wollte ich ohnehin mal in einem eigenen Thread etwas schreiben. Es gibt aus der Archäologie nämlich ein paar gute Cernunnos-Darstellungen, wobei es eben auch weibliche Abbildungen gibt - in diesem Zusammenhang spricht man nicht von dem Herrn der Tiere, sondern von der Herrin.

Das mit Cernunnos war doch nur ein Beispiel *facepalm*

xD

Zitat :
Ja, und damit hast Du auch schon ein gewaltiges Problem - nämlich mich ^^ . Denn wen außer Dich könnte ich denn sonst mit all meinen Fragen zu diesem Thema belästigen?

Na in dem Fall werde ich selbstverständlich eine Ausnahme machen - aber ich warne schonmal vor,dass das halt alles nur MEINE Ansichten sind und ich vielleicht nicht alle Fragen beantworten können werde Zwinker
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:39 pm

Masahiro schrieb:
Na in dem Fall werde ich selbstverständlich eine Ausnahme machen - aber ich warne schonmal vor,dass das halt alles nur MEINE Ansichten sind und ich vielleicht nicht alle Fragen beantworten können werde Zwinker

Als ob MICH das schon mal davon abgehalten hätte, dumme Fragen zu stellen Zwinker ...


Aber um zu Deiner ursprünglichen Frage zurück zu kommen: wenn ich um Rat bzw. Beistand bitte, dann richte ich meine Bitte nicht an ein spezielles Wesen, sondern eher an ... jetzt weiß ich nicht, was ich sagen soll. Ich bin überzeugt, in diesem Moment einen realen Ansprechpartner zu haben, nur ist er/ sie nicht greifbar in dem Sinne, dass ich eine konkrete Erscheinung ausmachen könnte.
Wenn ich etwas zu den Göttern des Shinotismus schreibe, komme ich mal darauf zurück.
Doch wenn ich mir - aus was für Gründen auch immer - einbilde, ein Geschlecht ausmachen zu können, dann war es bisher immer männlich, glaube ich. Und wenn ich konkret die Wahl hätte, wäre mir ein männliches Wesen ohnehin lieber; weibliche wären vermutlich nicht so günstig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:47 pm

Masahiro schrieb:
Von irgendwoher MUSS es ja kommen,dass ein Gott gerade männlich oder weiblich,oder in einer bestimmten Erscheinung dargestellt wird.Dass das alles einfach nur ausgedacht ist,glaube ich nicht.

Ich würde jetzt die griechischen Götter als Beispiel nehmen. Sie hatten bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten. Und je nach Eigenschaft, wurde ihnen eben das passende Geschlecht zugeordnet. Aphrodite, die Göttin der Schönheit und der Liebe, ist, wie der Name schon sagt, eine Frau. Da man Frauen als eher emotionaler kennt, assoziiert man Liebe und Schönheit mit der Weiblichkeit. Zeus wurde als Herrschergott dargestellt, früher hatten ja die Männer bei fast allem die Überhand und man kennt sie heute noch als eher dominant. Das passt doch dann eher zu einer männlichen Gottheit.

Klar, dass man es sich nicht einfach so ausgedacht hat. Ich denke die haben sich alle vorher überlegt, welche Eigenschaft besser zu einem Mann und welche besser zu einer Frau passt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khaleesi



Ort : bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin
Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:54 pm

mal was anderes:
was heißt es überhaupt männlich oder weiblich zu sein?
Ist es was körperliches? Macht mich die Fähigkeit gebären zu können zur Frau? Was ist mit unfruchtbaren Frauen? Sind es die Brüste? Die Vagina?
Oder ist es was psychisches? (siehe transsexualität)

Und was mich auch noch wirklich interessiert: Muss es denn entweder - oder sein? Wären wir es augrund Erziehung, Gesellschaft etc nicht gewöhnt, würden wir dann überhaupt einen Unterschied machen wollen und nicht einfach "Mensch" sein wollen?
Ich frage das auch deshalb, weil ja viel für Gleichberechtigung gekämpft wird (was imho gut und wichtig ist) und da frag ich mich halt..warum gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern - und nicht einfach gleich kein gender mehr?

Was da stark dagegen spricht ist natürlich, dass nicht nur der Mensch geschlechtliche Unterschiede macht. Deswegen glaub ich ja nicht wirklich dran, dass es nur was gesellschaftliches ist.
Aber manchmal frag ich mich wirklich...ob die Welt nicht einfacher wär, wenn wir einfach nur "Menschen" wären?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 7:58 pm

@Sonnenwind: Genau so denke ich auch...ich verstehe SEHR GUT was du meinst!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:02 pm

Zitat :
Aber um zu Deiner ursprünglichen Frage zurück zu kommen: wenn ich um Rat bzw. Beistand bitte, dann richte ich meine Bitte nicht an ein spezielles Wesen, sondern eher an ... jetzt weiß ich nicht, was ich sagen soll. Ich bin überzeugt, in diesem Moment einen realen Ansprechpartner zu haben, nur ist er/ sie nicht greifbar in dem Sinne, dass ich eine konkrete Erscheinung ausmachen könnte.
Wenn ich etwas zu den Göttern des Shinotismus schreibe, komme ich mal darauf zurück.
Doch wenn ich mir - aus was für Gründen auch immer - einbilde, ein Geschlecht ausmachen zu können, dann war es bisher immer männlich, glaube ich.

Logisch,es ist ja auch schwieriger,wenn man niemand konkretes um Hilfe bittet oder nicht weiß,was die Wesenheit für ein Geschlecht hätte,wenn.

Zitat :
Und wenn ich konkret die Wahl hätte, wäre mir ein männliches Wesen ohnehin lieber; weibliche wären vermutlich nicht so günstig.

Jetzt bin ich neugierig.Warum...?

@Favalon:

Zitat :
Ich würde jetzt die griechischen Götter als Beispiel nehmen. Sie hatten bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten. Und je nach Eigenschaft, wurde ihnen eben das passende Geschlecht zugeordnet.Aphrodite, die Göttin der Schönheit und der Liebe, ist, wie der Name schon sagt, eine Frau. Da man Frauen als eher emotionaler kennt, assoziiert man Liebe und Schönheit mit der Weiblichkeit. Zeus wurde als Herrschergott dargestellt, früher hatten ja die Männer bei fast allem die Überhand und man kennt sie heute noch als eher dominant. Das passt doch dann eher zu einer männlichen Gottheit.

Hm,ich bin mir nicht so sicher,ob es wirklich so herum gehört.Denn was ist mit Amor? Da hätte man ja genau so gut sagen können,dass das Thema Liebe nicht zu einem männlichen Gott passt,und hätte demnach eine Göttin daraus machen können.Und dann gäbe es auch keine als Kriegerinnen dargestellten Göttinnen der Schlachten,des Krieges und so weiter.Weil das ja auch meistens eher Männersache war.

@Sonnenwind: Ja,manchmal wäre es defintiv besser,wenn dieses krampfhafte Gendering ein Ende hätte,das mag wohl sein.Aber ich glaub wenn wir das jetzt auch noch diskutieren würden,würden wir ein bisschen zu sehr abschweifen =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:04 pm

@Favalon: an die griech./ röm. Götter hatte ich in dem Zusammenhang auch gedacht. Von daher mein Statement, von wegen, wir Menschen hätten ihnen Namen und Geschlecht entsprechend zugeordnet.

Sonnenwind schrieb:
mal was anderes:
was heißt es überhaupt männlich oder weiblich zu sein?
Ist es was körperliches? Macht mich die Fähigkeit gebären zu können zur Frau? Was ist mit unfruchtbaren Frauen? Sind es die Brüste? Die Vagina?
Oder ist es was psychisches? (siehe transsexualität)

Eine interessante Frage - vorallem, weil es ja auch homosexuelle Neigungen gibt und sich somit gleichgeschlechtliche Menschen zueinander hingezogen fühlen. Von daher würde ich vermuten, dass es wohl eine Mischung aus psychischen,
hormonellen und genetischen Faktoren ist, die da eine Rolle spielt.
Auch habe ich mich schon oft gefrage, was es konkret bedeutet, sich als "Mann" bzw. als "Frau" zu fühlen.


Sonnenwind schrieb:
Und was mich auch noch wirklich interessiert: Muss es denn entweder - oder sein? Wären wir es augrund Erziehung, Gesellschaft etc nicht gewöhnt, würden wir dann überhaupt einen Unterschied machen wollen und nicht einfach "Mensch" sein wollen?
Ich frage das auch deshalb, weil ja viel für Gleichberechtigung gekämpft wird (was imho gut und wichtig ist) und da frag ich mich halt..warum gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern - und nicht einfach gleich kein gender mehr?

Ich glaube nicht, dass ich mir eine Welt mit ausschließlich androgynen Wesen vorstellen kann oder möchte. Die Sexualität - und das Geschlecht gehört nun einmal dazu - ist ein zu grundlegender Baustein in unserer Gesellschaft, als dass es uns gut täte, ihn zu entfernen.


So, kurz mal editiert, weil ich einfach zu langsam bin:

@Masa: Zuerst einmal kurz zu Amor: der klassische Amor ist jetzt nicht die kleine geflügelte Putte, als der er oft dargestellt wird. Er war ein Obermacho hoch drei und hat sowas von einen auf dicke Hose gemacht ... zieh´ Dir mal ein paar der original-klassischen Sagen rein - Du würdest Dich wundern, wie der Knabe drauf war. Von daher passt es schon, wenn er männlich ist xD ...

Und zu Deiner Frage, warum ich weibliche Wesen nicht so günstig finde: weil ich eine beschützende und ratgebende Wesenheit vermutlich nicht mehr so neutral um Hilfe bitten könnte, wie ich eigentlich sollte. Wir fühlen uns ja nicht umsonst zu bestimmten (Lebe-)wesen hingezogen und können auch nicht immer beeinflussen, wohin uns unsere Wünsche und Bedürfnisse führen. Und ich halte es für sehr wichtig, diese beiden Bereiche zu trennen.


Zuletzt von Cassandra am Mi Sep 26, 2012 8:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:12 pm

Masahiro schrieb:
Hm,ich bin mir nicht so sicher,ob es wirklich so herum gehört.Denn was ist mit Amor? Da hätte man ja genau so gut sagen können,dass das Thema Liebe nicht zu einem männlichen Gott passt,und hätte demnach eine Göttin daraus machen können.Und dann gäbe es auch keine als Kriegerinnen dargestellten Göttinnen der Schlachten,des Krieges und so weiter.Weil das ja auch meistens eher Männersache war.

Die gab es schon, aber die waren ja eher untergeordnet. Amor bzw. Eros wurde ja meist als Sohn der Venus/Aphrodite dargestellt, woraus man schließen könnte, dass er ihre Eigenschaft der Liebe "geerbt" hat und er diese nicht wirklich von den Menschen allein bekommen hat. Lol Athene war zwar auch für den Kampf zuständig, aber doch eher für die Weisheit und KriegsSTRATEGIE. Sie hat auch hin und wieder gekämpft, um ihre Stadt Athen zu beschützen. Wie es auch eine Mutter machen würde, um ihre Kinder zu beschützen. Sie würde alles dafür tun, damit es ihnen gut geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:32 pm

Zitat :
@Masa: Zuerst einmal kurz zu Amor: der klassische Amor ist jetzt nicht die kleine geflügelte Putte, als der er oft dargestellt wird. Er war ein Obermacho hoch drei und hat sowas von einen auf dicke Hose gemacht ... zieh´ Dir mal ein paar der original-klassischen Sagen rein - Du würdest Dich wundern, wie der Knabe drauf war. Von daher passt es schon, wenn er männlich ist ...

Und ich dachte,ich kenn mich mit griechischer Mythologie aus....Lol Ich werde mir das mal bei Gelegenheit zu Gemüte führen ;)

Zitat :
Athene war zwar auch für den Kampf zuständig, aber doch eher für die Weisheit und KriegsSTRATEGIE. Sie hat auch hin und wieder gekämpft, um ihre Stadt Athen zu beschützen. Wie es auch eine Mutter machen würde, um ihre Kinder zu beschützen. Sie würde alles dafür tun, damit es ihnen gut geht.

Das ist schon wahr.Trotzdem - und das ist nicht persönlich gemeint - überzeugt mich das alles noch nicht so ganz.Denn schaut man mal auf andere Pantheone und ihre Götter,dann lässt sich das mit den Geschlechter zugeordneten Eigenschaften nicht mehr so leicht als Erklärung hinzuziehen.

Aber ich glaube das kommt einfach daher,dass es tatsächlich NICHT immer so durchschaubar und rational zu erklären ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:46 pm

Es gibt ja weibliche Kriegs- bzw. Schlachtengottheiten und männliche Liebes- und Fruchtbarkeitsgötter.

Zu einer weiblichen Herrin der Tiere würde man auch nicht sagen, sie ist der Herr der Tiere...

Meine Meinung zu dem Ganzen ist, dass es vermutlich einfach sowohl weibliche als auch männliche als auch Wesen gibt, bei denen das Geschlecht eine untergeordnete oder keine Rolle spielt, wobei die Wesen nicht unbedingt menschliche Geschlechterrollen nachspielen, warum auch? Beim "Kontakt aufnehmen" hab ich keine Unterschiede gespürt, die Unterschiede der Wesen untereinander erscheinen mir größer als die von weiblichen zu männlichen.
Nach oben Nach unten
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:50 pm

Masahiro schrieb:
Ich persönlich komme mit weiblichen Wesenheiten besser in Kontakt,beziehungsweise fällt es mir leichter,einen Zugang dazu zu bekommen.Andererseits ist beispielsweise der Großteil meiner geistigen Helfer männlich.Bei ihnen ist es so,dass sie mehr eine passive Rolle haben,heißt sie sind da und geben mir das Gefühl von Schutz,sind aber oftmals wortkarg.Wenn ich Ratschläge brauche oder Fragen habe,treten eher die weiblichen Geisthelfer auf den Plan.

Jetzt würde mich interessieren, ob es Dir mit Menschen genauso geht. Ich schätze mal, Du weißt worauf ich hinaus will - nämlich darauf, dass wir Menschen nun einmal nicht aus unserer Haut können und eben gewohnte Sichweisen oder sagen wir, vertraute Gefühle beibehalten - ob bewusst oder unbewusst. Das heißt dann in Deinem Fall, wenn Du Hilfe im "realen" Leben suchst, wendest Du Dich an weibliche Personen bzw. erhältst von diesen Unterstützung und folglich sind die Wesen mit denen Du auf anderer Ebene kommunizierst ebenfalls weiblich insofern es um Ratschläge oder Fragen geht.
Ist aber nur so eine Vermutung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 8:58 pm

*Laurin zustimm* Nick

@Cassandra : Ja,könnte man sagen.Ich gebe zu,dass ich einen sehr engen Bezug zu meiner Mutter habe,und auch irgendwie Göttinnen mag,die mütterlich auftreten,so wie Brighid/Bride beispielsweise.Auf meinen Vater konnte ich mich hinsichtlich Rat oder Unterstützung oft nicht verlassen,weshalb ich mir ungern von männlichen Personen dreinreden lasse - was vermutlich auch meine männlichen geisttigen Helfer merken und mir deshalb nur unterstützend zur Seite stehen,anstatt mir Ratschläge zu erteilen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 41
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 9:31 pm

Ja nun, und wieder komme ich da an eine Grenze ... Es fällt mir jedesmal schwer zu akzeptieren, dass es immer diesen Punkt gibt, an dem es nicht mehr weiter geht. Klar, könnte ich noch einen Haufen Fragen stellen, aber weiter bringen würde es mich nicht wirklich.
Wie Du, Masa, am Anfang ganz richtig gesagt hattest:

Masahiro schrieb:

Hundertprozentig sicher sein kann ich mir bei Glaubensfragen oder Dingen die auf Gefühlen basieren,nie.

So sieht´s leider aus. Und da ich selbst (bisher) keine - wie auch immer gearteten - Wesenheiten gesehen habe bzw. mit ihnen in Kontakt getreten bin, kann ich da auch nicht weiter mit reden - egal wie sehr mich das Thema auch interessieren mag :( .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   Mi Sep 26, 2012 9:43 pm

Ist doch auch nicht schlimm,man diskutiert ja nicht über Glaubensfragen um zu der absoluten Wahrheit oder irgendeinem anderen Endergebnis zu kommen.Ich habe ja auch eigentlich nach persönlichen Erfahrungen gefragt,und die Diskussion darüber,OB Wesenheiten überhaupt ein Geschlecht haben,war eher nebensächlich.Auch wenn es interessant war,keine Frage ;)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?   

Nach oben Nach unten
 
Kontakt zu männlichen oder zu weiblichen Wesenheiten?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wirklich Dement oder nur verbohrt und ein bisschen Irre
» Eins sein - oder uneins sein mit Vater!
» wähle Weise: Fluch oder Segen?
» Magensonde PEG "Ja, oder Nein"
» Schnee oder 30 Tage bis zum Nervenzusammenbruch ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Wesen :: Sonstige Wesen-
Gehe zu: