StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Jan 08, 2013 8:41 pm

Hallo zusammen!

Tut mir leid, dass ich für eine so lange Zeit nicht hier war...Ok, ich wurde wahrscheinlich nicht einmal vermisst, aber mich entschuldigen wollte ich trotzdem. :D

Neulich hat mir eine ehemalige Klassenkameradin auf unserem Schulhof von den Zeugen Jehovas erzählt, die sie besucht haben. Sie ist Atheistin und hält rein gar nichts von Religionen! Die ZJ wollten ihr dann weis machen, "dass doch die Sonne, der Strand und das Meer, wo viele Menschen so gerne hingehen, alles von GOTT erschaffen wurde". Irgendwann sind sie gegangen, als sie merkten, dass das Mädchen kein Interesse an dem Gespräch hatte und wollten "mit Beweisen, dass es Gott gibt, wieder zurückkommen"...was sie bis heute aber immer noch nicht gemacht haben. Lol

Nun dachte ich, da sich in diesem Forum ja viele Personen mit verschiedenen, teils exotischen Glaubensrichtungen und Lebensweisen aufhalten, könnte ich mal nachfragen, wie ihr so reagiert hättet, wenn sie plötzlich vor eurer Haustüre stehen würden. Die Zeugen sind ja bekannt dafür, dass sie immer gut zu kontern wissen und besonders redegewandt sind. Gegen (fast) jedes Gegenargument haben sie einen Bibelvers, mit dem sie ihre eigenen Argumente "belegen" können. Lange Zeit werden sie für solche "Missionen" geschult, so dass sie wohl gegen alles gefeit sind und wohl niemand ihre Schutzmauer durchbrechen kann.

Ich würde liebend gerne einmal mit denen diskutieren wenn ich mal Zeit habe. Lol Mal sehen, ob sie sich geschlagen geben. Schnell aufgeben würde ich nämlich nicht, egal wie Wortgewandt die sind! Sagt also nicht "Kannst du gleich vergessen"! In der Regel unterhalte ich mich gerne mit anderen über Religionen, Lebenseinstellungen, Philosophien, usw. Aber ich HASSE es DERMASSEN, wenn mir jemand versucht, seinen "einzig wahren Glauben" aufzudrehen!!!
Wie würdet ihr vorgehen? Hättet ihr in der Situation irgendwelche außergewöhnlichen Argumente auflager, die vielleicht auch auf euren eigenen Glauben zurückzurühren sind (wobei ich hier eher glaube, dass es nur zu einer endlosen Unterhaltung führt, mehr nicht)? Würdet ihr eher auf "wissenschaftliche Fakten" à la "Urknall- und Evolutionstheorie" zurückgreifen? Oder würdet ihr erst gar nicht ein Gespräch mit denen anfangen wollen und die Tür vor ihrer Nase zuknallen?

Mich interessiert das irgendwie sehr. ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Silas
Administrator


Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 2077
Anmeldedatum : 30.09.08

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Jan 08, 2013 9:29 pm

Zitat :
Oder würdet ihr erst gar nicht ein Gespräch mit denen anfangen wollen und die Tür vor ihrer Nase zuknallen?

Nachdem ich ihnen ein mal zugehört hatte (war meine erste Begegnung mit den Zeugen), mache ich gar nicht mehr auf,wenn sie vor der Tür stehen. Denn genau so wenig wie ich mich von ihnen überzeugen lasse,würden sie sich von mir überzeugen lassen.Da kommt nichts bei rum.Und wenn ich nicht gerade in Diskussionslaune bin, habe ich auf sowas keinen Zwirn.Jeder kann glauben was er mag, und die Zeugen sind ja noch recht harmlos.Solange sie niemandem was tun, sind sie mir schnuppe.

Im Gegensatz zu meinem Musiklehrer. Der macht denen immer auf, bietet ihnen Kaffee und Kekse an und hört sich das an, was sie erzählen. Er fragt sie auch manchmal was.Zwar haben sie ihn bisher nicht überzeugt (was sie auch nicht werden), aber sie glauben scheinbar sie würden es irgendwann doch noch schaffen,und gehen immer wieder hin Lol
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://otherkincommunity.5forum.biz
Benu



Ort : Bielefeld
Alter : 28
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.12.12

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Jan 08, 2013 10:21 pm

Dazu fällt mir folgende Storry ein: http://www.die-dunkle-dimension.de/i-huze.htm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.autonomatrix.de
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Mi Jan 09, 2013 1:08 pm

Ah, den Text kenne ich, fand den schon immer cool. Lol
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Mi Jan 09, 2013 6:54 pm

Ich schmeiß sie immer raus, höflich aber bestimmt. Meine Zeit ist zu kostbar für so nen Schrott, sorry...
Nach oben Nach unten
Cassandra

avatar

Ort : Bayern
Alter : 40
Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 23.06.12

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Do Jan 17, 2013 5:04 pm

Favalon schrieb:

Ich würde liebend gerne einmal mit denen diskutieren wenn ich mal Zeit habe. Lol Mal sehen, ob sie sich geschlagen geben. Schnell aufgeben würde ich nämlich nicht, egal wie Wortgewandt die sind! Sagt also nicht "Kannst du gleich vergessen"! In der Regel unterhalte ich mich gerne mit anderen über Religionen, Lebenseinstellungen, Philosophien, usw. Aber ich HASSE es DERMASSEN, wenn mir jemand versucht, seinen "einzig wahren Glauben" aufzudrehen!!!

Grunsätzlich gebe ich Dir vollkommen recht, was dieses aufs-Auge-drücken von Ansichten und Glaubensvorstellungen angeht. Aber ich würde auf der anderen Seite nie ein Gespräch ausschließlich aus dem Grund suchen, den anderen quasi herausfodern zu wollen. Die Zeugen Jehovas mögen nicht jedermanns Sache sein, aber gemäß dem Grundsatz "leben und leben lassen" könnte man sie auch einfach machen lassen und fertig.

Im Rahmen meiner ... äh ... Sinnsuche (oder was immer ich da getrieben habe und was mich letztlich auch in dieses Forum hier geführt hat), hatte ich auch mit einigen Zeugen zu tun. Und um ehrlich zu sein, hatte ich sie zuerst angequatscht (was nicht besonders schwer war, da sie ohnehin an jeder Ecke herum stehen und ihren "Wachturm" verkaufen).
Um es kurz zu machen: nicht umsonst wird der Verein als Sekte bezeichnet, wobei sie (zumindest noch) nicht ganz so heftig drauf sind, wie z.B. die Scientologen. Glauben, egal welcher Art, sollte niemals mit Zwang und vorallem nicht mit irgendwelchen missionarischen Tätigkeiten einher gehen. Und man darf diese Leute auch nicht unterschätzen - einige von denen haben es ziemlich gut drauf, persönliche Schwächen oder Eitelkeiten des Gegenübers auszunützen und auf einmal haben sie einen doch um den Finger gewickelt.
Was mir jedoch aufgefallen ist (und da stehen die Zeugen keineswegs alleine da): zwar mögen sie eine Menge Bibelzitate auf Lager haben, aber wenn man diese geflissentlich ignoriert und stattdessen direkt nach der persönlichen Meinung des Zeugen fragt, geraten sie alle ins Schwimmen.

Wie auch immer: ich an Deiner Stelle würde - sollten sie vor der Türe stehen - entweder nicht öffnen, oder ihnen höflich aber deutlich sagen, dass kein Interesse besteht und fertig. Grundsatzdiskussionen würde ich eher vermeiden (Grund: siehe oben).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
wyrmchen

avatar

Ort : NRW
Alter : 35
Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 20.11.09

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Jan 22, 2013 12:33 pm

So vom Gefühl her würde ich sagen, die Argumentation von dem Magier in dem verlinkten Text hinkt. Zudem empfinde ich ihn als sehr unhöflich, denn ein einfaches "Nein" an der Tür hätte es auch getan. Sich einen Spaß auf Kosten anderer erlauben ist schon nicht besonders knackig, und dann auch noch so geradeheraus zu beleidigen, das geht gar nicht.

Aber immerhin musste ich schmunzeln, als er anfing mit Wissenschaft zu argumentieren und damit Religion aus Mangel an Beweisen zu widerlegen und dabei gleichzeitig seinen eigenen Glauben an "Magie" genauso in Frage zu stellen.


Zu den Zeugen muss man sagen:

Es gibt solche und solche. Genau wie bei allen anderen auch. Da sind die nicht besser oder schlechter las zum Beispiel Wiccas.

Es kommt immer drauf an, welche Zeugen man vor sich hat, und davon abhängig kann es sich sehr wohl lohnen, sich mit denen ein bisschen zu unterhalten. Muss dann noch ncihtmal unbedingt über Gott sein, kann dann ebenfalls Ethik, politisches Weltgeschehen oder die Farbe der Gardinen sein. Meine Mutter hat die früher immer reingelassen und sich bei Kaffee und Kuchen über alltägliches unterhalten. Und ich habe einen ZJ als Arbeitskollegen. Ich habe mich schon oft und viel mit ihm unterhalten ... und nicht einmal über Gott.

Und wenn man ein paar unsympathische Exemplare vor der Tür stehen hat, man sich nicht für ein Plauderstündchen interessiert oder schlicht keine Zeit hat, dann tuts auch eine höfliche Ablehnung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   So Jan 27, 2013 9:23 pm

Ich habe leider immer Pech und habe anscheinend nicht die Intelligentesten
dieser Spezies vor der Türe stehen. Sie überhören anfangs grundsätzlich meine
Bitte sie mögen doch gehen. Werde ich dann etwas knurriger, ziehen sie zwar ab
aber ich bekomme meist noch irgendnen Bibelvers zugeschmissen.
Ich halte nicht besonders viel von denen. Ich habe mir auch schon den ein oder anderen Wachturm reingezogen, aber das hat nur noch mehr überzeugt, dass sie nicht ganz
knusper sind.
Nach oben Nach unten
Igelchen

avatar

Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 21.05.09

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Do Jan 31, 2013 11:04 am

An der Tür hatte ich bisher erst einmal das Vergnügen, es waren zwei Frauen:

Zeugin: "Guten Morgen, haben Sie einen Augenblick Zeit über Jesus zu sprechen?"
Ich: "Guten Morgen! Nein, vielen Dank, wir wissen genug über Jesus. *strahlendstes Zahnpastalächeln* Aber ich wünsche Ihnen noch ein wunderschönen Tag!"
Zeugin: *strahlt zurück* "Danke, Ihnen auch!"

Nach all den Erzählungen hat man doch anderes erwartet...

Auf der Arbeit sind mir allertdings auch schon so einige begegnet und in der Regel laufen die Gespräche so ab:

Ich: "Möchten Sie Blut spenden?"
Zeuge: "Nein, ich bin Zeuge Jehovas!" (Optional mit Zusatz: "Das ist gegen Gottes Gesetz!")
Ich: "Ah, dann nehmen Sie aber auch kein Blut an - das finde ich konsequent! *Lächeln hier einfügen* Dann wünsche ich Ihnen noch einen wunderschönen Tag!" *freundlich lächeln und leicht wegdrehen*
Zeuge: "Danke, Ihnen auch!"

Funktioniert - und das ganz ohne Tür, die ich vor der Nase zuschlagen könnte. Nick

Übrigens bedeutet das nicht, dass ich nicht glaube, dass es da einige extrem penetrante Exemplare gibt - ebenso wie bei allen anderen Religionen auch. Aber so lange ich nicht versuche, sie mit meinen Vorstellungen zu belabern, lassen sie mich in in der Regel in Ruhe. Ich sehe das Missionieren als Gesprächsangebot - sie wollen einen doch nur retten. Ist man in der Stimmung, kann man ja ein bisschen plaudern. Ich denke, sie freuen sich auch einfach, wenn man zur Abwechslung nett zu ihnen ist.

Würde mir tatsächlich mal einer wirklich mit Macht ein Gespräch aufdrängen, bekommt der mit Sicherheit eine passende Antwort - mal gucken, wozu ich ihn dann versuche zu konvertieren... wobei, das eigentlich auch eher ein Mittel des Gesprächabblockens bei mir ist. Hm... einigen wir uns darauf: Treffe ich auf einen wirklich schlimmen Zeugen Jehovas schreibe ich es euch. ^^

Ansonsten, wenn es einem nicht ums nette Plaudern geht, verstehe ich nicht, warum man sich auf eine Diskussion mit ihnen einlassen sollte. Um ihnen zu zeigen, dass ihr Glaube falsch ist? Toll, dann ist man doch letztendlich nicht besser als sie im Missionsdrang. Um ihnen die Fehler in ihrem Glauben aufzuweisen? Wenn man sehr stark glaubt - besonders bei den Zeugen, die viele aus schwierigen Lagen tatsächlich rausgeholt haben, da ist das nunmal so - wird man in der Regel auf jedes Argument eine in sich schlüssige Antwort finden. Glaube folgt seiner eigenen Logik und wird deswegen von dem Glaubenden nicht mehr unbedingt als Glaube, sondern Wissen betrachtet. Das kann gefährlich werden, richtig. Die Zeugen jedoch sind doch im Verhältnis relativ friedfertig. Um ihnen zu zeigen, dass sie "nicht ganz knusper sind"? Das ist unfair. Ganz ehrlich, einige von uns hier (mich eingeschlossen) hält die Mehrheit der Gesellschaft vom Glauben auch ebenfalls für nicht ganz knusper. Zwinker



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Feb 12, 2013 1:22 pm

Ist schon ein bisschen länger her, dass hier im Thread wer was gepostet hat , aber ich möchte trotzdem etwas hinzufügen:
Die ZJ glauben, dass nur eine gewisse Anzahl von Menschen in den "Himmel" aufgenommen wird. Ich glaub' 1000 irgendwas. *grübel*
Naja, die kommen bei uns vorbei und wollen eigentlich immer nur mich bekehren.... kA warum.
Ich habe aber schon eine passende Antwort bereit wenn sie kommen: "Ich würde es lieber unterlassen mich bekehren zu wollen, denn stellen Sie sich vor, ich lebe ein besseres Leben als sie. Ich rutsche unter diese Tausend und nehme ihnen den Platz weg, so komme ich zu Gott und sie nicht."
Mit dieser Aussage vertreibe ich sie immer^^
Nach oben Nach unten
Rachel

avatar

Ort : NRW
Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 321
Anmeldedatum : 31.07.11

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Feb 12, 2013 2:40 pm

Ich hatte noch nie das Vergnügen.. ich mach aber auch nicht jedem die Türe auf :D
Eben weil ich keinen Bock auf sowas hab oder das mir irgendjemand was andrehen will, was ich gar nicht haben will.

Mir wurden nur mal Prospekte und Broschüren auf der Straße in die Hand gedrückt, mehr nicht. Das letzte mal war es so eine Art Magazin, hab ich auch gelesen. Pfeif

War gar nicht so uninteressant, weil es ua auf Problemthemen wie Aggressionen und Sozialphobie einging, ganz unreligiös.


Lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rachels-web.blogspot.de/
Igelchen

avatar

Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 21.05.09

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Feb 12, 2013 3:27 pm

Camael schrieb:
Die ZJ glauben, dass nur eine gewisse Anzahl von Menschen in den "Himmel" aufgenommen wird. Ich glaub' 1000 irgendwas. *grübel*
[...]
Ich habe aber schon eine passende Antwort bereit wenn sie kommen: "Ich würde es lieber unterlassen mich bekehren zu wollen, denn stellen Sie sich vor, ich lebe ein besseres Leben als sie. Ich rutsche unter diese Tausend und nehme ihnen den Platz weg, so komme ich zu Gott und sie nicht."
Mit dieser Aussage vertreibe ich sie immer^^

Nicht ganz richtig. 144 000 erhalten unsterbliches Leben im Himmel, alle anderen "Treuen" ewiges Leben auf der Erde. Es hat also für keinen Zeugen Jehovas eine möglicherweise negative Konsequenz, wenn er jemanden bekehrt. Zusätzlich gehört die Missionierung eines bisher Ungläubigen für die meisten zum "guten Leben" dazu und gibt ihnen dadurch Bonus-Punkte auf der göttlichen Payback-Karte.

Deswegen meine Theorie: Wahrscheinlich versuchen sie gerade dich zu bekehren, weil du doch noch recht jung bist und möglicherweise wirkst du auch noch etwas unsicher. (Wie gesagt, nur eine Theorie, doch es läuft nunmal viel über die psychologische Schiene ab und sowas macht dich definitiv zum Ziel.) Nachdem sie dann allerdings diese Antwort von dir bekommen haben, die zwar nicht richtig ist, aber doch ganz klares Desinteresse zeigt, hatten sie vermutlich einfach keinen Bock mehr auf eine Diskussion mit dir. ;)


Rachel schrieb:
Ich hatte noch nie das Vergnügen.. ich mach aber auch nicht jedem die Türe auf :D
Eben weil ich keinen Bock auf sowas hab oder das mir irgendjemand was andrehen will, was ich gar nicht haben will.

Finde ich dann auch genau richtig und konsequent.

Rachel schrieb:
War gar nicht so uninteressant, weil es ua auf Problemthemen wie Aggressionen und Sozialphobie einging, ganz unreligiös.

Und genau so soll es ja auch sein. Man soll sich mit den Themen identifizieren können - z.B. hatte ich mal eine Ausgabe, da ging es um Rauchentwöhnung - erstmal ganz harmlos und unreligiös. Vielleicht hilft es einem auch wirklich. Dadurch fängt man sich an für die Zeugen Jehovas zu interessieren, denn: "So schlimm sind sie ja nicht und sie wissen, was mich beschäftigt", und vielleicht lässt man sich dann sogar komplett über"zeugen" (haha, den konnte ich mir nicht verkneifen...).

Das heißt nicht, dass ich diese unreligiösen Beiträge schlecht finde - ich lese sie selber ganz gerne. Für einen kritischen Menschen ist es ja auch ganz interessant, einfach mal reinschnuppern zu können. Doch Menschen mit... ich sage jetzt mal "einfachem Gemüt" lassen sich dadurch dann auch leichter einwickeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Feb 12, 2013 4:16 pm

@Igelchen
Tschuldigung Rot werd
Ich interessiere mich für jede Religion, nur für die der ZJ eben nicht.
Naja meine lassen sich damit vertreiben ^^'
Ich glaube unsicher wirke ich nicht =D
Nach oben Nach unten
Igelchen

avatar

Alter : 31
Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 21.05.09

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Di Feb 12, 2013 5:40 pm

Ach, so lange es ohne viel Drama funktioniert... ^^

Wie gesagt, nur eine Möglichkeit. Vielleicht trägst du denen auch zu viel schwarz und bist deswegen besonders "rettungsbedürftig". (Oder es gibt doppelt Punkte auf der göttlichen Payback-Karte - bin da auch kein Profi.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azhrarn

avatar

Ort : Duderstadt
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Fr März 22, 2013 1:51 pm

Bei diesen Seelenfängern bleib ich einfach cool und nehme ihnen den Wind mit Folgendem aus den Segeln: "Sehr erfreut. Ich bin von den Zeugen Darwins und möchte mich gern mit Ihnen über Evolution unterhalten..." Wirkt immer!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Fr März 22, 2013 7:35 pm

lol der ist gut, den muss ich mir merken... Sind schon mal welche von den zeugen drauf eingegangen und haben versucht mit dir zu diskutieren?
Nach oben Nach unten
Azhrarn

avatar

Ort : Duderstadt
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   Fr März 22, 2013 7:39 pm

Wirklich kein einziger :D . Wirkt wie Hunde-Pfui auf Straßenköter!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?   

Nach oben Nach unten
 
Diskussionen mit den Zeugen Jehovas?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Zeugen Jehovas: Aussteiger berichten!
» Wer sind die 2 Zeugen/Propheten aus Offb 11 ?
» Beslan in Erinnerung!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Die Macht der Magie :: Religionen und Traditionen-
Gehe zu: