StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   So März 24, 2013 5:11 pm

Ich bin letztens wieder auf das Thema mit den Hexenprozessen in der frühen Neuzeit gestoßen...dass es alles unvorstellbar schlimm war, braucht man nicht mehr zu erwähnen und dass es sogar bis heute in einigen Gebieten der Welt noch besteht, auch nicht...

Jedenfalls habe ich mir Gedanken gemacht, wie es wäre, wenn ich durch die Zeit reisen könnte. Ich versuchte mir vorzustellen, was ich unternommen hätte, um das Ganze zu verhindern.

Stellt euch vor, ihr hättet die Möglichkeit der Zeitreise und wärt auch "ausgestattet" mit ein paar magischen Fähigkeiten, die euch beim Überleben in der anderen Zeit helfen. Ihr reist nun in die frühe Neuzeit, BEVOR der Hexenwahn ausgebrochen ist. Also bevor dieser Kramer sein Buch gedruckt und veröffentlicht hat.
Oder ihr reist während des Zeitraums dort hin, in dem die Verfolgungen ihren Höhepunkt erreicht haben.

Versetzt euch in eine der beiden Situationen hinein und stellt euch vor, was ihr unternommen hättet. Und das alles mit dem Hintergedanken, dass ihr dadurch höchstwahrscheinlich die ganze Geschichte geändert habt, wenn ihr wieder in unsere Zeit zurückreist. Wie ich schon sagte, verfügt ihr über kleine Fähigkeiten, so dass ihr nicht verbrannt werden müsst und wieder zurückreisen könnt. Lol

Ich finde es nämlich irgendwie interessant, sich Gedanken darüber zu machen. ^^ Eure Gedanken würden mich auch sehr interessieren! :)

LG

Favalon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azhrarn

avatar

Ort : Duderstadt
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   So März 24, 2013 6:20 pm

Die Reise müsste wesentlich weiter zurück gehen, denn die Furcht vor den "bösen Menschen" ist wohl so alt wie die allerersten menschlichen Zivilisationen selbst. Bereits die Sumerer erließen Gesetze gegen den Bösen Blick. Die Autoren des Hexenhammers haben die Hexenhysterie nicht erfunden, sondern lediglich Vorstellungen instrumentalisiert, die in der Bevölkerung längst fest verankert waren und derer sich die Mächtigen nur noch zu bedienen brauchten.
Aber vielleicht würde ich versuchen, die Leutchen über die verheerende Wirkung des Mutterkorns aufzuklären. Dies ist ein parasitärer Pilz, der nur auf Roggen gedeiht und für das sog. "Antoniusfeuer" verantwortlich gemacht wird. U.a. wird LSD aus ihm gewonnen. Fast überall in Europa wurde vor Kolumbus Roggen angepflanzt, und überall lauerte der Horror im Korn. Es verging fast keine Generation, ohne dass nicht irgendwo eine ganze Stadt in schreiendem Chaos versank, und natürlich wurde dies kräftig als himmlische Strafe gedeutet, und jemand hatte dafür zu bluten. Die "Besessenen" von Salem wiesen eindeutig die Symtome einer Mutterkornvergiftung auf. Zum letzten Mal trat es übrigens in den Fünfzigern in Frankreich auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   So März 24, 2013 8:29 pm

Das stimmt zwar, dass die Menschen schon von Beginn an an irgendwelche Übermächte glaubten und diese evtl. fürchteten. Aber ist die Hysterie nicht erst richtig nach der Veröffentlichung des Hexenhammers ausgebrochen? Bis dahin wurde der Hexenglaube sogar von der Kirche persönlich als Hirngespinst abgetan. Etwas früher waren sie sogar sehr angesehen als Heilerinnen und Wahrsagerinnen. Irgendwann wurde die Angst schlimmer und durch Kramer verstärkt, das was du auch geschrieben hast. Aber die eigentliche Hexenverfolgung mit Folter, Verhör, Hinrichtung und allem was dazugehörte, war meiner Meinung nach während der frühen Neuzeit.

Das mit dem Mutterkorn hab ich übrigens auch gelesen. Klang auch für mich einleuchtend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Azhrarn

avatar

Ort : Duderstadt
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 22.03.13

BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   Mo März 25, 2013 6:23 am

Stimmt, erst in der Neuzeit ging die Verfolgung so richtig los, doch Vorstellungen von Hexenzauber gab es schon lange vorher, es wurde halt nur anders damit umgegangen. In einem frühmitteralterlichen Gesetzestext wurde eine Hexe, die Menschenfleisch gegessen hatte, zu einer Geldstrafe verurteilt! Die Auffassung darüber, was ein schweres Verbrechen wäre und was eine Bagatelle, war zeitlich und lokal verschieden. Erst mit jenem unsäglichen Buch gab man den Eiferern eine ausgearbeitete Handlungsanweisung in die Hand, und als allen klar wurde welch eine lukrative Industrie man da geschaffen hatte boomte der Hexenjägerjob nur so, dass es der Kirche bald selbst bange wurde vor ihren weltlichen Helfern.
Das vorherige Verbot, an die Existenz von Hexen zu glauben, entsprang eher dem naiven Wunsch, damit alle Magie aus dem Bewusstsein der Leutchen zu verbannen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Favalon



Alter : 22
Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 28.02.12

BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   Mo März 25, 2013 8:51 am

Das ist auch richtig und den Hexenjägern und Gerichten ging es auch nur ums Geld.
:) Aber bevor es zu off-topic wird: versetzen wir uns einfach in die Zeit zurück, in der die Leute nach und nach anfingen, den Hexenglauben zu verteufeln.
Oder eben während der "Blütezeit" der Verfolgungen, was natürlich die größere Herausforderung ist, was dagegen zu unternehmen (immerhin besteht es ja schon eine Weile).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   Mo März 25, 2013 10:42 pm

Ich glaube nicht daran, dass einzelne Personen den Ablauf der Geschichte wesentlich ändern können. Meine Vorstellung von gesellschaftlichen Veränderungen ist eher so, dass eine Veränderung im Raum steht und sie von irgendwem oder einer Gruppe verwirklicht wird.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment   

Nach oben Nach unten
 
Zeitreise - kleines Fantasy-Gedankenexperiment
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heftig! Ein kleines Mädchen brachte die Welt für 6 Minuten zum Schweigen.
» ein kleines gedicht
» technische Infos
» Wunderschöner Film zum Thema Jüdischkeit
» Tagebuch eines Organopfers (-Gedankenexperiment)!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Auf der grünen Wiese :: Plauderecke-
Gehe zu: