StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Schüßler Salze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Schüßler Salze   Fr Okt 31, 2008 4:16 pm

Der Körper braucht Mineral- und Spurenelemente um richtig arbeiten zu können. Dr. Schüssler hat herausgefunden, dass Menschen mit den identischen Krankheitssymbolen, identische Mangelerscheinung im Bereich der Mineral- und Spurenelemente aufweisen.

Nr. 1 Calcium fluoratum
Das wichtigste Salz bei Elastizitätsverlust und schlechtem Bindegewebe, also Krampfadern, Besenreiser, Hämorrhoiden aber auch Gebärmutter- oder Blasensenkung. Ebenso hilft es bei Karies, Bänderschwäche und Bandscheibenproblemen. Gute Erfolge auch bei rissiger Haut und Lippen. Besonders für Kinder ist es ein wichtiges Aufbaumittel zur Knochen und Zahnbildung.
Da es recht langsam wirkt, muss es teilweise monatelang eingenommen werden.

Nr. 2 Calcium phosphoricum
Aufbaumittel für Zähne, Knochen (Osteoporose), Muskeln (Muskelschwäche und -krämpfe) und das Immunsystem. Es wird auch eingesetzt bei Blutarmut. Es ist besonders häufig bei Frauen und Kindern angezeigt.
Allgemein gilt es als das wichtigste Aufbausalz der Biochemie nach Dr. Schüßler und ist ein bewährtes Nerven-, Beruhigungs- und Kräftigungsmittel.

Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Ideales Mittel bei Entzündungen (bis 38 Grad Fieber). Als Erste Hilfe Mittel bei Infekten, Infektionen Überanstrengungen und Verletzungen. Optimal im Anfangsstadium einer Entzündung oder Erkältung. Sonnenbrand.
Aber nicht nur als Akutmittel, sondern auch vorbeugend kann es eingenommen werden, um die Widerstandskraft und Leistungsfähigkeit des Körpers zu stärken und Infektionen vorzubeugen. Langfristig eingesetzt wird es bei Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen sowie zur Rekonvaleszenz.

Nr. 4 Kalium chloratum
Bei Entzündungen und Infekten, die schon etwas fortgeschritten sind, also als Folgemittel der Nr. 3. Wird eingenommen bei Ohren-, Augen- und Halserkrankungen, bei zähflüssigem Katarrh und weißlich-schleimigem Husten. Aber auch bei Magenschleimhautentzündungen, dickem Blut und Couperose sollte an die Nr. 4 Gedacht werden.
Auch Beschwerden nach Sportverletzungen oder Überanstrengung der Gelenke, Bänder und Sehnen, die sich 3-4 Tage nach einem akuten Ereignis einstellen, sprechen auf die Nr. 4 meist gut an.

Nr. 5 Kalium phosphoricum
Das große Nervenmittel bei Nervosität, Depressionen und nervöser Schlaflosigkeit. Gleichzeitig bringt es auch mehr Energie, ist also bei Erschöpfungszuständen und Energielosigkeit das Mittel der Wahl. Besonders bei Muskelschwäche ist ein Behandlungsversuch angezeigt und auch für schlechten Mundgeruch und Parodontose hat es sich bewährt.
Darüber hinaus ist die Nr.5 auch das Antibiotikum der Biochemie für Infektionskrankheiten.

Nr. 6 Kalium sulfuricum
Ein sehr gutes Stoffwechselmittel zur Reinigung der Zelle und des Körpers. In seiner Entgiftungseigenschaft kann es auch zur Unterstützung der Leberfunktion eingesetzt werden. Sehr gut daher bei Hautkrankheiten (Neurodermitis, Psoriasis) aber auch bei Asthma (v.a. mit allergischer Komponente).
Im dritten Stadium einer Entzündung oder Erkältung, also wenn die Sekrete gelblich/eitrig sind, ist es das Mittel der Wahl. Sowie auch bei allen Krankheiten, bei denen sich die Ausheilung verzögert oder bei denen eine Neigung zur Chronifizierung besteht.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum
Gegen akute Krämpfe und Koliken aller Art. Auch bei allen Schmerzzuständen (auch Migräne), Blähungen und Zahnungsbeschwerden.

Eine Besonderheit ist die „Heiße Sieben“: Dazu werden 7 Tabletten der Nr. 7 in einem kleinen Glas heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken. Ein schnell wirkendes Mittel gegen Krämpfe und Koliken. Von Vorteil ist, wenn man die Lösung vor dem Schlucken einige Zeit im Mund behält, damit sie sofort über die Schleimhäute aufgenommen werden kann.

Nr. 8 Natrium chloratum
Zur Unterstützung von Entgiftungsprozessen und zur Regeneration von Schleimhäuten, Knorpel und Augenlinsen.
Häufig weist auch ein starkes Bedürfnis nach salzigen oder stark gewürzten Speisen auf einen Mangel an Nr. 8 hin.

Nr. 9 Natrium phosphoricum
Ein bewährtes Entsäuerungsmittel, bei Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung, bei Gallen- und Nierensteinen. Aber auch bei Lymphknotenentzündungen und Rheuma.
Jedoch bedürfen alle Übersäuerungskrankheiten einer langen Behandlungsdauer, sowie einer Umstellung der Ernährung auf viel Vollkornprodukte, wenig tierischem Eiweiß und wenig raffiniertem Zucker.

Nr. 10 Natrium sulfuricum
Bei allen Erkrankungen der Ausscheidungsorgane, also Leber, Niere, Galle, Blase. Es unterstützt somit auch die Entschlackung des Körpers sehr gut und ist daher auch hilfreich bei Hauterkrankungen und z.B. geschwollenen Beinen. Da es auch eine starke Wirkung auf die Leber hat, wirkt es gut bei Erschöpfung und zerschlagenem Gefühl.
Auch bei übergewichtigen Patienten kann die Nr. 10 im Rahmen einer Diät helfen, den Stoffwechsel anzuregen, Stoffwechselschlacken abzubauen, den Körper zu entwässern, das Gewicht zu reduzieren und Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Nr. 11 Silicea
Anwendbar bei eitrigen Entzündungen ohne Ausfluss wie Fisteln oder Nebenhöhlenentzündungen und auch bei Drüsenentzündungen und –verhärtungen.
Ausgezeichnet auch bei Problemen des Bindegewebes wie Faltenbildung, Brusterschlaffung, Gebärmuttersenkung und Cellulite.
Es ist auch ein probates Mittel bei gereizten Nerven egal ob Nervenschmerzen oder eine Überempfindlichkeit gegen Licht und Geräusche bestehen.

Nr. 12 Calcium sulfuricum

Hilfreich bei Eiter mit Absonderungen wie Abszessen, eitrigen Mandelentzündungen oder eitrigem Bronchialkatarrh. Aber auch bewährt bei Gicht und Rheuma, denn es baut Eiweißablagerungen ab.
Da es eines der wichtigsten Reinigungs- und Regenerationsmittel der Biochemie ist, kann es die Wirkung der anderen 11 Mittel beträchtlich verstärken.

Mischung zum Entschlacken und zur Unterstützung beim Abnehmen:

Jeweils 5 Tabletten in heißem Wasser auflösen (nicht mit Metalllöffel rühren!) und schluckweise vor den Mahlzeiten trinken:

Nr. 5 vor dem Frühstück
Nr. 9 vor dem Mittagessen
Nach oben Nach unten
Katzenauge



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 18.01.11

BeitragThema: Re: Schüßler Salze   Mi Jan 04, 2012 6:24 pm

Hallo Elisha,
ich nehme selbst manchmal Schüsslersalze (hab sie heute wieder gefunden *freu*)
Zur Nr.1:
wenn man eine Tablette nimmt und im Mund auflöst und dann über die Lippen verteilt *gg* hilft das gut. (Das wär dann also die Anwendung) Hab ich selbst schon oft probiert und hilft.

Ich find das eigentlich ganz nett :) Hilft auch eigentlich recht gut.

LG
Katze
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Schüßler Salze
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schöner Monat Mai!
» Das Leben kann ganz schön hart sein!
» Schöner Mann-Schöne Frau
» Schöne Grüße von Iris!
» Einen schönen Feiertag heute

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Witch's Garden :: Heilen mit den Kräften der Natur :: Homöopathie-
Gehe zu: